Für jeden das Richtige

Nachwuchs/Jugend

Kinder und Jugendliche sichern die Zukunft der attraktiven und dynamischen Sportart Inline-Speedskating. Kids nehmen schon vor Beginn des Schulalter an unserem Training teil. Zunächst wird auf spielerische Weise sicheres Skaten erlernt. Dann werden Geschicklichkeit und Koordination gefördert. IC 2014 SchAIC 2014 SchAImmer mehr Schüler und Jugendliche trainieren Wettbewerbs orientiert und nehmen an Wettkämpfen im Winter in Hallen sowie im Sommer auf Straßen oder speziellen Speedskating-Bahnen teil. In NRW gehört der Speed Skating Club Köln zu den Vereinen mit der engagiertesten Nachwuchsarbeit. Unsere Kinder und Jugendlichen gehören in NRW mit zu den erfolgreichsten Nachwuchsskatern. Robert Woermann, Jahrgang 1996, hat im Alter von sechs Jahren in unserem Club mit Speedskaten begonnen. Während seiner Zugehörigkeit zur Altersklasse Junioren A gehörte er mit zu den 15 Besten in Deutschland. Bei den Deutschen Bahn-Meisterschaften 2015 in Leipzig wurde Robert im 1000-Meter-Massenstartrennen Siebter! Inzwischen ist Robert 21 Jahre alt und damit in die Eliteklasse aufgestiegen. Hier will er sich wieder in die Spitze vorkämpfen.
Innerhalb unseres Clubs hat Robert bei den Kindern und Jugendlichen zahlreiche Nachahmer. Anfang 2015 erwarb er die C-Trainer-Lizenz für das Speedskating-Training und trainiert seitdem eine etwa 15köpfige Sportler umfassende Gruppe fortgeschrittener Kinder und Jugendlicher.

Speedskater

Unsere Wettbewerbs orientierten Speedskater trainieren ganzjährig Technik, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer, um an regionalen, nationalen und sogar an internationalen Wettbewerben teilzunehmen.
DM60km HennekenDM60km HennekenClaudia Maria Henneken hat es sogar bis zur nationalen Spitzenklasse bei den Damen gebracht. Als erstes Mitglied des SSC Köln gewann sie 2016 in der Elite-Klasse einen Deutschen Meistertitel. Bei der Langstrecken-DM über 60 Kilometer blieb sie bei widrigen Witterungsbedingungen als einzige Frau unter zwei Stunden. Natürlich wurde sie gleichzeitig auch Deutsche Meisterin in ihrer AK30. Im Jahr zuvor verpasste Claudia Maria den DM-Titel auf der Marathon-Distanz nur um Bruchteile einer Sekunde. Seit 2010 gewann Claudia Maria insgesamt knapp 20 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften in Individualwettbewerben auf der Straße. Gemeinsam mit ihren Klub-Kameradinnen Verena Papenfuß und Lena Haucke gewann sie 2013 im Teamzeitfahren über 10 km auf der Straße im Rahmen eines NRW-Verbandsteams ebenfalls einen DM-Titel.
Aber auch bei den Bahnrennen, den Königsdisziplinen des Speedskatings, wurde Claudia Maria immer besser, obwohl sie in Köln bislang keine Sportart spezifische Trainingsstätte hat. Nachdem Claudia Maria bei den Deutschen Meisterschaften auf der Bahn 2012 in Gera und 2013 in Homburg insgesamt dreimal vielbeachtete fünfte Plätze belegte, gewann sie 2015 bei der DM Bahn in Leipzig, wo sie erstmals in der AK30 startete, Silber.

In den Wettbewerben der Mastersklassen wurde Evi Laga schon 2003 Vize-Europameisterin in der AK 50 auf der Marathon-Distanz. Claudia Maria Henneken wurde 2016 in Dijon Dritte der Inline-EM in der AK30.

Das erste Vereinsmitglied, das 2008 für die damaligen Kölner Roll-Möpse (inzwischen SSC Köln) einen Deutschen Meistertitel gewann - auf der Speedskating-Bahn in Jüterbog in der AK60 im 300 Meter Einzelsprint - war Hanspeter Detmer. Zehn Jahre zuvor hatte er die Initiative zur Gründung des Clubs ergriffen. Inzwischen brachte er es auf insgesamt acht DM-Medaillen, zuletzt 2016 im Alter von 70 Jahren bei der DM über 84 km zu Silber.


BreitensportBreitensport

Fitness-/Breitensport

Sport, Spaß und Geselligkeit bilden ein Dreieck. Der Verein unterbreitet Angebote - vom Techniktraining bis hin zum Ausdauertraining auf Inline-Skates, sowohl in der Halle als auch auf Freiluft-Asphaltstrecken. Vor allem im Winter kann man auch im regelmäßigen Ausdauer- und Krafttraining seine Fitness schulen. Die Mitglieder können sich frei entscheiden. Die Fitness- und Breitensportler unterliegen keinem Leistungsdruck. Nach dem Training sitzt man gemütlich zusammen. An Wochenenden oder Feiertagen bieten wir auch Touren an. Nicht selten schließen sich die Eltern unserer Nachwuchsskater an. Ein Tipp: Inline Skating bietet sich als Gelenk schonender Ausdauersport an.