3. INSIDE COLONIA – acht tolle Demonstrationsstunden für Inline-Speedskating

IC 2014 SchAIC 2014 SchADie 3. Ausgabe von INSIDE COLONIA, der Hallen-Renn-Veranstaltung des Speed Skating Club Köln am 02. Februar 2014, hat alle Grenzen gesprengt. 128 Teilnehmer, unter ihnen auch 16 Skaterinnen und Skater mit geistiger Behinderung, kämpften um die Siege in den 24 Wertungsklassen. Gegenüber dem Vorjahr wurde die Teilnehmerzahl um 60 Prozent gesteigert. Das lag sicherlich auch daran, dass erstmals die NRW-Landesmeistertitel (Halle) des RIV in Köln vergeben wurden. Um die Meister zu ermitteln, bedurfte es insgesamt 83 Starts – damit verbunden war eine enorme Arbeit für Schiedsrichter, Zeitnehmer und Ergebnisauswerter, denen ein Riesendank für acht intensive Arbeitsstunden gebührt.
„Wir wollten beweisen, dass Inline-Speedskating als ebenso dynamische, ästhetische wie auch zeitgemäß moderne Sportart auch in Köln eine Zukunft hat, obwohl das in Köln oft anders gesehen wird, nachdem die Inline-Skater nicht mehr am Köln-Marathon teilnehmen dürfen,“ beschreibt Claudia Maria Henneken, Sportwartin des SSC Köln, den Motivationshintergrund für das Engagement ihres Vereins in die Ausrichtung einer so aufwendig zu organisierenden Veranstaltung.

IC 2014 rollgewandheitIC 2014 rollgewandheitDoch die Sorge um die Zukunft bleibt. Denn weiterhin steht den Inline-Speedskatern in Köln keine Sportart gerechte Sportstätte zur Verfügung. „Als Verein mit dem größten Nachwuchs-Engagement im Inline-Speedskating in NRW und der nachgewiesenen Bereitschaft zur Inklusion geistig behinderter Sportler wurden wir am Ende unserer Hallenveranstaltung von unserem Verband gefragt, ob wir auch im Sommer für den Inline-Skater-Nachwuchs eine Freiluft-Veranstaltung durchführen könnten. In der Tat würden wir das gerne machen. Aber dann müssen wir nach Leverkusen in den Neuland-Park ausweichen. Denn in Köln gibt es keine Sportstätte für Inline-Speedskater“, ergänzt Claudia Maria Henneken, eine der besten Speedskaterinnen in Deutschland.
Gefreut hat sich der Vorstand des SSC Köln, dass Kölns Bürgermeister Manfred Wolf (FDP) und Sportausschuss-Mitglied Manfred Richter (MdR; Bündnis 90/Die Grünen) die Veranstaltung besuchten und vom Inline-Speedskaten einen total anderen Eindruck mitnahmen, als sie ihn bislang durch die Straßenrennveranstaltungen bekommen hatten.
IC 2014 Special OlympicsIC 2014 Special OlympicsDie Trainer des SSC Köln - Beate van Fondern, Claudia Maria Henneken und Marc Zacher - konnten bei INSIDE COLONIA vor allem mit dem Abschneiden ihrer Nachwuchs-Skaterinnen und –Skater in den Schüler-Klassen sehr zufrieden sein. NRW-Landesmeister wurden bei den Schülern C Nina Özdemir und Max Jeschik, bei den Schülerinnen B Lea Marie Jeschik und bei den Junioren A Robert Woermann. Zweite Plätze eroberten Thure Hering (Schüler D) sowie Melissa Schneider und Sebastian Kieser (beide Schüler C). Bronze ging an Vasileios Vagenas (Schüler C).
„Diese Kinder und Jugendlichen müssen wir bei der Stange halten, um die Zukunft unseres Sports zu sichern“, erläutert die Sportwartin. Außerordentlich dünn besetzt waren allerdings die Teilnehmerfelder bei den 16- bis 30jährigen, da sich die zahlreichen Quereinsteiger während der Boomzeit des Inline-Skatens nicht ausreichend um eine zielorientierte Nachwuchsförderung bemüht haben. Die „Alten“ allerdings hängen weiterhin am Inline-Speedskaten, werden doch durch diesen Sport das Herz-Kreislauf-System herausfordert und die Gelenke geschont. Von den 128 Teilnehmern waren immerhin 20 Prozent zwischen 40 und 68 Jahre alt.
Einen großen Bericht über INSIDE COLONIA 2014 veröffentlichte die Kölnische Rundschau am 06.02.2014 - siehe Anhang.

Fotos von INSIDE COLONIA 2014

IC 2014 Siegerehrung SchülerinnenIC 2014 Siegerehrung Schülerinnen

AnhangGröße
2014-02-02_Ergebnisse_Inside_Colonia.pdf310.46 KB
Koelnische_Rundschau1.jpg180.77 KB
Koelnische_Rundschau2.jpg135.71 KB
Koelner_Wochenspiegel_INSIDE_COLONIA_2014.jpg126.28 KB