10. Fränkische Schweiz - Marathon

Mit Bayrischer Speedskating Meisterschaft und BIC-Wertung am am 06.09.2009.

Da wird mal eben eine Bundesstrasse (B470) und damit ein ganzes Tal von morgens 7:00 bis abends 19:00 gesperrt. Für die gesamte Region ein riesiges Volksfest mit allen ansässigen Vereinen an der Strecke sowie Feuerwehren, DRK usw. Alle bauen an den Kreuzungen Zelte, Tische u. Stühle auf. Musikgruppen und Sambatänzerinnen machen Stimmung (bin ich in Köln?) und feiern.
Die Strecke führt von der Kreisstadt Forchheim die B470 entlang bis Ebermannstadt, weiter bis zur Kehrtwende an der Sachsenmühle zurück zum Ziel in Ebermannstadt. Die Strecke weist eine Steigung von ca. 60 Höhenmeter vom Start bis Kehrtwende auf. Es geht aber immer bergauf und bergab. Bei km 40 kommt noch ein knackiger Anstieg von ca. 600m und dann leicht bergab ins Ziel.

Die gesamte Organisation kann man als perfekt bezeichnen. Die ganze Strecke hat einen hervorragenden Belag und es gab so gut wie keine Stürze. Der Sieger Felix Rijhnen kam zeitgleich mit Pascal Ramali in 1:09:38 ins Ziel.

Aus unsere Gegend waren die Speedskater Euskirchen mit 3 Mann vertreten und erreichten mit Dirk Baedorf in 1:29:28 den 100. Platz. Von den Roll-Möpsen war ich als einzige Starter dabei und habe mein Ziel leider wieder verpasst. Habe in 1:33:16 den 122. Platz AK50 Pl.22. erreicht. 318 Läufer und 125 Läuferinnen erreichten das Ziel. Bei den Mädels war die Siegerzeit von Katja Ulbricht 1:20:52
Der FS-Marathon ist ein wirklich tolles Erlebnis und die Atmosphäre ist durchaus mit Berlin und Köln vergleichbar.

Ich habe ihn in die Planung für nächstes Jahr eingebunden und vielleicht fährt ja der ein oder andere mit. Es sind ca. 420 km und Übernachtung Frühstück kostet im Gasthof 31,- pro Person. Der nächste Lauf ist am 5.9.2010.

Bilder vom 10. Fränkische Schweiz - Marathon.