Bei strahlendem Sonnenschein - Baubeginn der Inline-Speedskating Bahn in Köln

Speedskating Bahn Baubeginn: Bernd Schößler, Bürgermeister des Kölner Stadtteils Nippes, setzt den ersten SpatenstichSpeedskating Bahn Baubeginn: Bernd Schößler, Bürgermeister des Kölner Stadtteils Nippes, setzt den ersten SpatenstichDas Wetter passte zum Anlass. Nach fünf langen Planungs- und Vorbereitungsjahren wurde am 12. März 2020 bei strahlendem Sonnenschein endlich mit dem Bau der lang ersehnten Inline-Speedskatingbahn im nördlichen Kölner Stadtteil Nippes begonnen. Den ersten Spatenstich setzte Bezirksbürgermeister Bernd Schößler. Das Bezirksparlament hatte schon vor drei Jahren beschlossen, den Bau dieser Sportstätte innerhalb der Bezirkssportanlage Scheibenstraße im Ortsteil Weidenpesch in unmittelbarer Nähe der Kölner Galopprennbahn mit 35.000€ zu fördern. Die Stadt Köln in ihrer Gesamtheit fördert den Bau der Anlage mit 87,5 Prozent. Bauherr ist der Speed Skating Club Köln (ehemals Kölner Roll-Möpse), dem das Sportamt der Stadt Köln einen ehemaligen Fußballplatz verpachtet hat. Der Mietvertrag läuft zunächst bis zum Jahre 2042. Mit dem Bau der Speedskating-Anlage entsteht innerhalb der Bezirkssportanlage ein einmaliges Rollsport-Zentrum. Die Speedskater werden nämlich Nachbarn der Skateboarder des Vereins "North Brigade Köln".

Über den ersten Spatenstich berichtete der WDR 3. TV-Programm in der Lokalzeit Köln ab der 17. Minute mit einem Nachrichten-Clip:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-koeln/video-loka...
Der Kölner Stadt-Anzheiger (Autor Bernd Schöneck) berichtete über den Beginn der Baumaßnahme am 17.03.2020 in seiner Ausgabe "Kölner Norden" - siehe Anhang.
Wir hoffen, ab Juni die erste moderne Inline-Skatingbahn in NRW nutzen zu können.

AnhangGröße
20200317_KStA_1-Spatenstich_.jpg3.35 MB