Deutsche Meisterschaft – „Die Zweite“

Im Gegensatz zu Duisburg konnten diesmal fast alle Kölner ohne Blessuren das Ziel erreichen. Nur Alexander Schirmer stürzte, nachdem er von einem anderen Skater gegen die erste Rolle getreten wurde. Zum Glück hielten sich die Schürfwunden in Grenzen und er konnte das Rennen beenden. In der Hauptklasse blieb Frank Städele, in einem schnellen Rennen, bis zum Ende im Hauptfeld und versuchte, als das taktieren begann, einen Ausreisversuch. Dieser gelang leider nicht und somit erreichte er das Ziel mit dem Hauptfeld auf Platz 23. Unser AK 30-Mann Sebastian Becker erreichte das Ziel auf Platz 18 (gesamt 79).Das AK 40 Feld erreichte das Ziel in einer knapp 30 Mann starken Gruppe. Hier konnte sich Hans-Jörgen Mehnert Platz 10 (Gesamtplatz 49) sichern. Des Weiteren folgten Frank Beckers Platz 15 (gesamt 54), Peter Michael Platz 20 (gesamt 60), Hendrik Schürmann Platz 21  (gesamt 61), Richard Bender Platz 23 (gesamt 63), Jens Kaiser Platz 27 (gesamt 67) und Alex Schirmer Platz 29 (gesamt 80). Jens Kaiser hatte sich einiges vorgenommen, konnte dieses leider aufgrund von Krämpfen aber nicht umsetzen. Bernd Fahr belegte in der AK 50 den Platz 14 (gesamt 125). Jürgen Ruscher ebenfalls AK 50 belegte Platz 25 (gesamt 146).Unsere anfänglichen Bedenken wegen des Kopfsteinpflasters erwiesen sich letztendlich als unberechtigt, da auf diesem Stück die „Fairness“ vorfahrt hatte.  Die Siegerehrung konnten wir uns nicht entgehen lassen, da Ellen Beckers in der AK 40 den Platz 2 ersprintet hatte. Herzlichen Glückwunsch!!! Rechtzeitig ereichten wir Köln und konnten unsere Nationalelf anfeuern. Und es hat ja geholfen!!!!