Die Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertig

Die Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertigDie Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertigDie Inline-Skatingbahn des SSC Köln auf dem Gelände der Bezirkssportanlage Scheibenstraße im Kölner Stadtteil Nippes wurde am 29. Juni 2020 nur 77 Tagen nach dem ersten Spatenstich des Bezirksbürgermeister Bernd Schößler fertig. Zwar sind im Umfeld von Bahn und Übungs-Infield noch Ergänzungsarbeiten zu erledigen. Aber die in dieser Form in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz einzigartige Bahn mit ihren überhöhten Kurven kann, wenn sie bautechnisch am Dienstag nach Pfingsten abgenommen worden ist, genutzt werden. Entstanden ist ein 800 qm großes Infield, bestens geeignet für Technik-Übungen, sowie die 200 Meter lange, ovale Bahn mit ihrer 16prozentigen Kurvenüberhöhung. Bau- und Hausherr ist der Speed Skating Club Köln 1998 e.V., dem das Sportamt der Stadt Köln bereits 2017 große Teile eines ehemaligen Tennen-Fußballplatzes bis zum Jahre 2042 verpachtet hat. Asphaltiert wurden Übungs-Infield und die 6,50 Meter breite Bahn in nur zwei Tagen.
Die Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertig: rechts: Speedskatingbahn des SSC Köln; links: Skatepark der  North Brigade KölnDie Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertig: rechts: Speedskatingbahn des SSC Köln; links: Skatepark der North Brigade KölnAuf dem Gelände der Bezirkssportanlage Scheibenstraße ist jetzt mit der nach dem neuesten Reglement des Weltverbandes "World Skate" gebauten Speedskatingbahn des SSC Köln und dem benachbarten Skatepark der North Brigade Köln für die Skateboarder ein Zentrum des Rollsports entstanden, wie es in dieser Form kein zweites in Deutschland gibt.

Nach Pfingsten werden die Inline-Speedskater des SSC Köln ihren Trainingsbetrieb auf einer Sportstätte aufnehmen, auf die sie gut 15 Jahre gewartet haben. Zwar wird es sicherlich demnächst eine kleine Übergabefeier geben. Die offizielle große Sportstätten-Eröffnung steht in Corona-Krisenzeiten aber noch in den Sternen. "Wir versuchen," sagt Hanspeter Detmer, der Vorsitzende des SSC Köln und intensive Betreiber des Bahn-Baus, "im Frühjahr mit einer tollen Veranstaltung die Bahneröffnung offiziell zu feiern."

Der Sport- und Trainingsbetrieb wird aber schon zwischen dem 6. und 31. Juli intensiviert. Denn dann wird der SSC Köln seine seit vielen Jahren beliebten Workshops "Sicher Inlineskaten" erstmals auf einer speziellen Inline-Skatingsportstätte durchführen.Inline-Skaten ist IN: Kinder-Jugend-Workshop - 2020 nicht mehr wie früher in der Halle, sondern auf unserer BahnInline-Skaten ist IN: Kinder-Jugend-Workshop - 2020 nicht mehr wie früher in der Halle, sondern auf unserer Bahn. Voraussetzung ist natürlich, dass die Gefahren durch die Corona-Pandemie in Grenzen bleiben und Stadt, Land und Bund keine wesentlichen Einschränkungen verordnen. Der SSC Köln wird auf jeden Fall alle Vorsichtsmaßnahmen, die dem Schutz vor Corona-Befall dienen, penibel umsetzen.
In einem Punkt wurde bereits eine Änderung vorgenommen. War das Anfängertraining bislang schon für Kids ab 4 Jahre ausgeschrieben, müssen in diesem Jahr die Kinder mindestens 6 Jahre alt sein. Detail-Informationen zu den Workshops sowie das Anmeldeformular finden Sie im Anhang.

In erster Linie steht die Sportstätte den Mitgliedern des SSC Köln zur Verfügung - angefangen bei den meistens kindlichen, manchmal aber auch schon erwachsenen Anfängern über die aufwärts strebenden Jugendlichen hinweg bis zu den Wettbewerbs Orientierten aller Altersklassen, den reinen Fitness- und Breitensportlern, sowie den Sportlern mit Behinderungen.
Auch wird die Sportstätte Kölner Schulen für Schulsport-AGs angeboten. Inline-Skating-Vereine aus der Umgebung können auf dieser Bahn Trainingszeiten mieten.

Der SSC Köln plant auch Workshops für Familien und Erwachsene. Die Termine werden auf dieser Website veröffentlicht. Schließlich wird es freie Nutzungszeiten für nicht vereins-gebundene Inline-Skater geben, die dann aber ein bescheidenes Eintrittsgeld zahlen müssen.

Gebaut werden konnte die Bahn nur dank der Förderung und großen finanziellen Unterstützung durch die Stadt Köln und ihren Stadtbezirks Köln 5 (Nippes). Der SSC Köln muss 12,5 Prozent der Baukosten aufbringen. Die Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertig: vorne wird asphaltiert, dahinter direkt gewalzt - eine Speedskatingbahn darf keine Wellen habenDie Inline-Skatingbahn des SSC Köln ist fertig: vorne wird asphaltiert, dahinter direkt gewalzt - eine Speedskatingbahn darf keine Wellen habenGeplant wurde die Anlage von "maierlandschaftsarchitektur" Köln. Generalbauunternehmer war die Firma Sieg + Partner aus Wermeskirchen. Die Asphaltierung der Bahn, die wesentlich anspruchsvoller war als im normalen Straßenbau, übernahm die Firma Widdig aus Bornheim.

ddDas Gelände wurde separat eingezäunt, auch, um die Sportstätte vor Vandalismus zu schützen.

Natürlich brauchen wir weiterhin noch manchen EURO und Eure Unterstützung. Wer Online-Einkäufe tätigt, kann dem SSC Köln helfen:
https://www.bildungsspender.de/ssc-koeln/websearch
Wer über den „Bildungsspender.de“ bei einer Firma, die mit dem Bildungsspender kooperiert, einkauft, hilft dem SSC Köln. Denn der Verkäufer spendet einen bestimmten Prozentsatz des Kaufpreises über den Bildungsspender an den SSC Köln. Der Käufer zahlt nicht mehr.

<br/>

AnhangGröße
Flyer_Sommer_2020.pdf1.05 MB