Friedhelm Schmied ist der vierte 1. Vorsitzende des SSC Kölner Roll-Möpse

Auf der Jahreshauptversammlung des SSC Kölner Roll-Möpse 1998 e.V. wählten die Mitglieder am 20. Januar 2011 einen neuen Vorstand.

Friedhelm SchmiedFriedhelm SchmiedFriedhelm Schmied, 56 Jahre alt, ist in der Geschichte der Kölner Roll-Möpse der nunmehr vierte 1. Vorsitzende. Von 40 anwesenden Mitgliedern erhielt er 38 Stimmen. Friedhelm sammelte Vorstandserfahrung bereits von Ende 2004 bis zur Jahreshauptversammlung 2009 - zunächst als Sportwart, später als 2. Vorsitzender. In seiner neuen Funktion als Vorsitzender des Vereins will er sich auf die Innenverhältnisse des Vereins konzentrieren. Dazu gehört gemeinsam mit der neuen Schatzmeisterin die Wirtschaftsverwaltung. Wichtig ist die Mitgliederbetreuung und – verwaltung. Ihm obliegt zudem die Koordination von Sportwart, Jugendwart, Breitensportwart und deren Verhältnis zu den Übungsleitern und Trainern. Letztlich ist Friedhelm mitverantwortlich für Inline in Colonia.

Hanspeter DetmerHanspeter DetmerHanspeter Detmer, Initiator zur Gründung des Vereins und Vorsitzender bis Januar 2007, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Der 65jährige wird sich um die Außendarstellung des Vereins bemühen. Dazu gehören die Kontakt zur kommunalen Sportpolitik und zur Sportverwaltung (Klärung der Sportstättenproblematik), die Prüfung des Zusammenwirkens mit Schulen im Ganztagsschulbetrieb (Schulen, Stadtsportbund), die Kommunikation mit allen Mitgliedern, die Kontakte zu anderen Vereinen, Verbänden, Veranstaltern, Medien, sowie die Mitverantwortung für Inline in Colonia. Diese Veranstaltung hatte er im Jahre 2000 ins Leben gerufen wurde.

Komplettiert wird der dreiköpfige geschäftsführende Vorstand durch Steffi Thiel. Die 44jährige Bankerin wurde zur Schatzmeisterin gewählt. Steffi hat sich erst im letzten Jahr dem SSC Kölner Roll-Möpse angeschlossen, nachdem sie sich von Ehemann Reiner und dem in der Schülerklasse in NRW schon recht erfolgreichen Sohn Niklas für Speedskaten hat begeistern lassen.

In den erweiterten Vorstand wurden gewählt:

Als Sportwart: Erik Sünder. Erik, der zwei Stunden nach seiner Wahl 28 Jahre alt wurde, gehört dem Verein seit neun Jahren an. Einige Jahre lang war er Team-Manager eines semi-professionellen Firmenteams. Nun sieht er es als eine Ehre an, die Trainerfragen in unserem Verein zu koordinieren und die Organisation der Wettkampfsportler zu übernehmen.

Als Jugendwart/in: Claudia Maria Henneken und Marc Zacher. Diese Wahl soll Zeichen setzen für die Zukunft. Die 25jährige Claudia Maria Henneken, sensationell im Jahre 2010 in die nationale Elite der Speedskaterinnen vorgestoßen, teilt sich die Verantwortung im Jugendbereich mit Marc Zacher. Claudia Maria will mit ihren sportlichen Leistungen Vorbild sein für den Sportlernachwuchs. Marc, seit einem Jahr Vater, will sich auch dem Skaternachwuchs widmen, nachdem er mit Bestnote seine Trainerlizenz verlängert hatte.
Unterstützt werden diese beiden durch das Ehrenmitglied Karl Scholzen.

Neuer Breitensportwart ist Waldemar Effertz. Kein Vereinsmitglied war im Jahre 2010 bei so vielen Rennen, aber auch bei allen Freitzeitaktivitäten so engagiert wie Waldemar. Er will die Freizeit- und Breitensportler zum intensiven Mitmachen animieren und vielleicht dem einen oder der anderen den Weg zum mehr oder weniger intensiven Wettkampfsport zeigen. Unterstützt wird Waldemar Effertz von Ferdinand Röder.

Geleitet wurde die Versammlung durch den Kölner Rechtsanwalt Dr. Bodo Jost. Er war dem Verein durch den Stadtsportbund Köln als neutraler Versammlungsleiter empfohlen worden. Einstimmig folgten die Versammlungsteilnehmer dieser Empfehlung. Vor einigen Jahren durfte sich Herr Dr. Jost in das Goldene Buch der Stadt Köln auf Grund seiner großen Verdienste um den Kölner Sport eintragen. Mit der Souveränität seiner Versammlungsleitung hat er die Eintragung in das Goldene Buch abermals rechtfertigt.

Hp. Detmer (stellvertr. Vorsitzender; Kommunikation)