Silke † - Du hast Deinen Platz in der Geschichte des SSC Köln

Liebe Mitglieder und Freunde des Speed Skating Club Köln.

Zacher SilkeZacher SilkeAm 14. August dieses Jahres erhielt ich als Vorsitzender des SSC Köln von unserem Mitglied Silke Zacher folgende Email:

Lieber HP,
vielen Dank für die Einladung zum Jubiläum es SCC. Wir können noch nicht genau sagen, ob wir kommen. Es steht aber zumindest schon mal bei uns im Kalender.
Ganz liebe Grüße, Silke

Wir waren voller Hoffnung, Silke Zacher auf der Feier zum 20jährigen Bestehen des SSC Köln Anfang September die Urkunde anlässlich ihrer 10jährigen Mitgliedschaft in unserem Verein übergeben zu können.

Sie konnte dann leider doch nicht kommen. Seit Donnerstag (06.12.2018) wissen wir, dass sie nicht mehr unter uns ist.

Deutschland wird 2023 in Berlin Gastgeber der Special Olympics World Games

World Games: Unser SSC Köln Goldgirl Daniela Leal (2.v.r)World Games: Unser SSC Köln Goldgirl Daniela Leal (2.v.r)Der Speed Skating Club Köln gratuliert herzlichst! In fünf Jahren werden die Special Olympics World Games 2023 in Berlin stattfinden. Das Präsidium von Special Olympics International (SOI) hat die Ausrichtung der größten Sportveranstaltungen der Welt für Menschen mit geistiger Behinderung an den nationalen Verband Special Olympics Deutschland (SOD) vergeben. Die Special Olympics World Games sollen inspirierend und fördernd wirken für das Ziel einer Welt der vollständigen Inklusion. Inline-Speedskating gehört mit Individualrennen auf den Distanzen von 100 bis 1000 Meter sowie Staffelrennen zu den 25 Programmsportarten der Special Olympics World Games.

Saisonfinale 2018 - erste DM-Medaillen für Nina, Sebi und David

Saisonfinale 2018 - erste DM-Medaillen für Nina, Sebi und David: DM-Medaillen für NRW. oben v.l.n.r. Tom (CST Köln), Ian (Münster), Rieke, Amin (beide Bochum), Nina (SSC Köln); in Gelb v.l.n.r.: Bastian (Bielefeld), David, Sebastian (beide SSC Köln) Foto: A.LehnertzSaisonfinale 2018 - erste DM-Medaillen für Nina, Sebi und David: DM-Medaillen für NRW. oben v.l.n.r. Tom (CST Köln), Ian (Münster), Rieke, Amin (beide Bochum), Nina (SSC Köln); in Gelb v.l.n.r.: Bastian (Bielefeld), David, Sebastian (beide SSC Köln) Foto: A.LehnertzTräume gingen in Homburg/Saar am letzten September-Wochenende in Erfüllung. Bei den Deutschen Meisterschaften in diversen Teamwettbewerben sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße gewannen unsere Nachwuchs-Hoffnungen Nina, Sebi und David ihre ersten DM-Medaillen.
Nina war im Staffelrennen auf der Bahn über 3200 Meter wertvolles Mitglied eines Mixed-Teams aus NRW, zu dem auch noch Tom vom CST Köln sowie Rieke und Amin von den Bochumer Ruhrbossen gehörten. Hätte sich Nina nach einem Sturz bei einem Staffelwechsel nicht blitzschnell wieder aufgerappelt, wäre es nichts geworden mit dem Gewinn der Silbermedaille für das junge Quartett.

Glücklich war am Ende auch das Köln-Bielefelder Trio Sebi, David und Bastian, sah es doch vor der letzten Runde im Teamzeitfahren der männlichen Kadetten auf der Straße zunächst noch nicht nach einem Medaillengewinn aus. Dann aber gaben Bastian, Sebi und David auf dem letzten der insgesamt sechs Kilometer noch mal richtig Gas und distanzierten im Kampf um Bronze die Konkurrenz noch um sechs Sekunden.

Bleibt die Hoffnung, dass diese ersten DM-Medaillen für Nina, David und Sebi Motivation genug sind für weiteres Engagement im zielorientierten Training.

SSC Köln beim 30. Jubiläum in Groß-Gerau dabei

30. SpeedOff's in Groß-Gerau: Ein starkes Team aus Köln30. SpeedOff's in Groß-Gerau: Ein starkes Team aus KölnJubiläum im hessischen Groß-Gerau: Die Speedskating-Abteilung von Blau-Gelb Groß-Gerau, einem der ganz großen Inline-Skating-Vereine in Deutschland, hatte zu den 30. SpeedOff`s für die Schüler-Klassen bis hin zu den Kadetten mit und ohne Lizenz eingeladen. Auch Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung der Special Olympics-Kategorie waren willkommen. Seit der Gründung des SSC Köln (ehemals „Kölner Roll-Möpse“) vor genau 20 Jahren waren die Groß-Gerauer für uns immer vorbildlich. Deshalb haben wir immer engste Beziehungen vor allem im Nachwuchsbereich zu ihnen unterhalten. Es war für den SSC Köln eine Ehre, bei der Jubiläumsfeier in Groß-Gerau dabei sein zu dürfen. Mit acht Sportlerinnen und Sportlern nahmen wir die Herausforderungen an und stellten uns den jeweils vier Wettbewerben in den unterschiedlichen Altersklassen.

Christophs DM-Bronze und gute Leistungen in Berlin waren schöne Saisonabschlüsse

DM Bielefeld: Bronze für Christoph Röhr, SSC Köln (Foto: Hermann-Josef Heinisch)DM Bielefeld: Bronze für Christoph Röhr, SSC Köln (Foto: Hermann-Josef Heinisch)Welch ein Glück, dass wenigstens unsere Mitglieder Christoph Röhr und seine Frau Silke (startet allerdings mit ihrer Lizenz für die Düsseldorfer Speedskater) von der Deutschen Inline-Marathon-Meisterschaft 2018 aus Bielefeld mit Medaillen zurück. Am Ende des anstrengenden sechsmaligen Up and Down auf dem Bielefelder Ostwestfalendamm wurde Christoph für seinen dritten Platz in der AK40 mit Bronze ausgezeichnet. Seine Silke erstrahlte sogar im Goldglanz und wurde AK40-Meisterin.

Zufrieden mit seiner DM-Leistung in Bielefeld war auch Robert Woermann, der in der Gesamtwertung der Männer hinter Christoph auf Rang 21 kam. In Berlin beim letzten Saison-Marathon drehte Robert dann den Spieß um und war nach 41,195 km in 1:09:05 Stunden (durchschnittlich 36,65 km/h) als 147. unter knapp 5700 Finishern zwei Sekunden vor Christoph im Ziel.

SSC Köln - Jetzt sind wir 20 Jahre alt

Geburtstagsfeier 20 Jahre: Gratulanten - v.l.n.r.: Gregor Timmer (Leiter Sportamt d. Stadt Köln); Ralf Maier (Landschaftsarchitekt); Peter Pfeifer (Vorsitzender StadtSportBund Köln); Dr. Ralf Heinen (Bürgermeister der Stadt Köln)Geburtstagsfeier 20 Jahre: Gratulanten - v.l.n.r.: Gregor Timmer (Leiter Sportamt d. Stadt Köln); Ralf Maier (Landschaftsarchitekt); Peter Pfeifer (Vorsitzender StadtSportBund Köln); Dr. Ralf Heinen (Bürgermeister der Stadt Köln)Was war das am Vorabend unseres 20. Geburtstages für eine Feier! Ein richtiges sportliches Familienfest mit prominenten Gästen. Seit Kölns Bürgermeister Dr. Ralf Heinen bei unserer Hallenveranstaltung INSIDE COLONIA Inline-Speedskating erstmals gesehen hat, lässt er so gut wie keinen Event unseres Vereins aus. Der Leiter des Sportamtes der Stadt Köln, Gregor Timmer, kam auch aus Neugier. Schließlich fördert die Stadt Köln den Bau der Inline-Skating-Bahn mit 87,5 Prozent. Geburtstagsfeier 20 Jahre: Anlageplan des Landschaftsarchitekten Ralf Maier (Köln)Geburtstagsfeier 20 Jahre: Anlageplan des Landschaftsarchitekten Ralf Maier (Köln)Vorgestellt wurde ihm und allen anderen Gästen vom Kölner Landschaftsarchitekten Ralf Maier, der dann auch gleich die Entwürfe für die Ausschreibung der diversen Gewerke mitbrachte, der Bauplan für die Kölner Inline-Skatingbahn. Worüber sich dann Peter Pfeifer, der Vorsitzende des Stadtsportbundes Köln sowie der aus Bielefeld angereiste Landesfachwart für Inline-Fitness- und Speedskating im RIV-NRW, Henning Roos, besonders freuten: „So eine spezielle Sportstätte für Inline-Skater fehlt im bevölkerungsreichsten Bundesland und wird dem Inline-Skaten sicherlich großen Auftrieb geben.“

3. September 2018 - SSC Köln, 20 Jahre jung mit Blick in die Zukunft

Geburtstagsfeier 20 Jahre: Vereinsgründer mit WeitblickGeburtstagsfeier 20 Jahre: Vereinsgründer mit WeitblickKaum zu glauben, aber wahr: Am 3. September 2018 wird der Speed Skating Club Köln – gegründet unter dem Namen SSC Kölner Roll-Möpse – 20 Jahre alt.
Wenn man 20 Jahre ohne eine Sportart gerechte Sportstätte nicht nur überlebt, sondern wächst und gedeiht und sogar mit aktuell rund 150 Mitgliedern zu den zehn Mitglieder stärksten Inline-Speedskating Vereinen im Deutschen Rollsport- und Inline-Verband gehört, dann ist das ein Grund zur Freude und zum Feiern.
Unsere Feier am Vorabend unseres Geburtstages wird jedoch bescheiden ausfallen. Unsere finanziellen Resourcen wollen wir nicht für das Bejubeln der Vergangenheit ausgeben, auch wenn diese durchaus zufriedenstellend ist. Schließlich haben wir große Pläne.

Zwei Meister-Urkunden und Medaillen für den blinden Felix

Felix (l.) mit seinem Betreuer JosefFelix (l.) mit seinem Betreuer JosefFelix Michalski aus Bergheim kehrte auch in diesem Jahr wieder von den Deutschen Meisterschaften der blinden sowie sehbehinderten Inline-Skater mit zwei Medaillen aus Nürnberg zurück. Der für den „Speed Skating Club Köln“ startende 15jährige Felix war unter den insgesamt zehn Teilnehmern – neun kamen aus Nürnberg - der jüngste und in seiner Altersklasse „Jugend“ auch der einzige DM-Teilnehmer.

Ende gut, fast alles gut – Halbzeit-Bilanz der Saison 2018

20180617 DM HM Laatzen: SSC Köln bei der DM Halbmarathon in Laatzen20180617 DM HM Laatzen: SSC Köln bei der DM Halbmarathon in LaatzenNicht nur das Ende der ersten Hälfte der Speedskater-Freiluftsaison 2018 mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen für Maria Eggert (mit Urkunde rechts), Claudia Maria Henneken (mit Urkunde links) und Martin Vossler (mit Urkunde) in ihren jeweiligen Altersklassen bei den Deutschen Meisterschaften im Inline-Halbmarathon in Laatzen bei Hannover war aus der Sicht des SSC Köln gut. Eigentlich können wir vom SSC Köln mit dem gesamten bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Zumal auch die Entwicklung unseres Vereinslebens zeigt: Inline Skating in unserem Verein ist IN! Von 130 Mitgliedern zu Beginn des Jahres wuchs die Zahl der Mitglieder auf 149 an. Nicht nur viele Kinder wollen in unseren Ferien-Workshops das richtige Inline-Skaten erlernen.Maria EggertMaria Eggert Auch Erwachsene entdecken wieder den Reiz des Inline-Skatens. Und inzwischen haben wir den Bauantrag für den Bau einer Inline-Speedskatingbahn beim Bauamt der Stadt Köln abgegeben.

Groß Gerau, Eschborn, Büttgen – Anlauf in den Skater-Monat Mai

Beim Jubiläum der Speedskatingabteilung von Blau-Gelb Groß Gerau, wo am letzten April-Wochenende zum 40. Male das Europa weit einzigartige Internationale Kriterium mit 750 Speedskatern aus 33 Nationen ausgetragen wurde, wollten auch die Sportler des SSC Köln nicht fehlen. Wenngleich verletzungsbedingt nur eine kleine, junge Startergruppe den SSC Köln vertrat. In den Schülerklassen waren es die Geschwister Arved (Schüler C) und Aileen (Schülerinnen B), die den SSC Köln vertraten. Bei den weiblichen Kadetten nutzte Nina Özdemir das Wochenende, um mehr über taktisches Verhalten in großen und starken Feldern zu erfahren. Ihre Chancen auf ein bemerkenswertes Abschneiden bei den Süddeutschen Meisterschaften in Großbettlingen stehen nicht schlecht. In einem stark besetzten internationalen Feld der weiblichen Kadetten schaffte sie die Qualifikation für das 3000 m-Punkte-Rennen.

Inhalt abgleichen