Gemeinsam sind wir stark: Deutsche Meisterschaften in der Teamverfolgung und im Teamzeitfahren.

Team NRW Teamzeitfahren DamenTeam NRW Teamzeitfahren DamenEin Bericht von Claudia Maria Henneken

Am 20. und 21. Juli 2013 richtete NRW erstmals die Deutschen Meisterschaften in der Teamverfolgung und im Teamzeitfahren aus. Mit 9 Teams in der Teamverfolgung und 10 Teams im Teamzeitfahren stellte NRW so viele Teams wie nie zuvor.
Mit dabei in den NRW Teams auch 7 Sportler und Sportlerinnen des SSC Köln.
Los ging es in Duisburg am 20. Juli 2013 mit der DM in der Teamverfolgung.
Im Wettbewerb Teamverfolgung starten 2 Teams auf einer 200m langen ovalen Bahn auf den gegenüber liegenden Seiten und „verfolgen“ sich. Eine Runde weiter kommt das Team mit der schnelleren Zeit nach einer Distanz von 7 Runden (1400m) oder das Team, welches es schafft das andere zu überholen.

Im NRW Frauenteam 1 waren mit Verena Papenfuß und Claudia Maria Henneken gleich zwei Sportlerinnen des SSC Köln gesetzt. Gemeinsam mit Karolina Kierzkowski (LC Solbad) mussten sie sich im Finale nur dem favorisierten Team aus Thüringen geschlagen geben und erreichten Platz 2.
Das NRW Frauenteam 2 mit Lena Haucke (SSC Köln), Yvonne Wankerl (Euskirchen) und Silke Röhr (Büttgen) konnte sich über Bronze freuen.
In der Kategorie Junioren Damen ging Marie Hodel vom SSC Köln im NRW Juniorenteam an den Start. Das Team musste gegen die deutlich ältere Konkurrenz teilweise 5 Jahre ältere Junioren A antreten, zeigte jedoch eine solide Leistung (Platz 5) und wird in den kommenden Jahren sicher noch von sich reden machen.
Robert Woermann bei den Junioren Herren fest gesetzt musste leider verletzungsbedingt auf einen Start verzichten.
In der Kategorie Masters (Ü40) gingen im bunt gemischten NRW Mastersteam der Frauen Astrid Baum und Barbara Scholz vom SSC Köln an den Start. Im Qualifikationsrennen gab es ein paar Unstimmigkeiten im Rennverlauf und so verpasste das Team um 4s den Finaleinzug. Im kleinen Finale musste das Team dann gegen „Bayern 3“ antreten und konnte sich mit deutlichem Abstand die Bronzemedaillie sichern. Das NRW Mastersteam 3 der Herren mit Hanspeter Detmer vom SSC Köln (dem ältesten Teilnehmer der Meisterschaft) ging unter dem Motto dabei sein ist alles an den Start. Nach einem fehlerfreien Rennen konnten die Herren aber mit ihrer Zeit von 2:54 min durchaus sehr zufrieden.
Am 21. Juli 2013 standen dann in Hattingen die DM im Teamzeitfahren über 10km auf dem Programm.
Im NRW Frauenteam 1 gingen mit Verena Papenfuß, Lena Haucke und Claudia Maria Henneken gleich drei Sportler des SSC Köln an den Start. Gemeinsam mit Silke Röhr (Büttgen) und Karolina Kierzkowski (LC Solbad) konnten sie sich gegen die verletzungsgeschwächte Mannschaft aus Thüringen durchsetzen und sich in 17:14,93 Min. den Deutschen Meistertitel im Teamzeitfahren 2013 sichern.
Da Junioren Team mit Marie Hodel erreichte auch im Teamzeitfahren mit der Zeit von 21:09,88 Min. Platz 5.
In der Kategorie Masters Damen konnte das Team mit Astrid Baum und Barbara Scholz den Medaillienerfolg vom Vortag leider nicht wiederholen und musste sich mit Platz 5 in 21:19,29 Min zufrieden geben.
In der Kategorie Masters Herren erreichte das älteste Team des Feldes mit Hanspeter Detmer in der Zeit von 20:50,14 Min. Platz 9.