Großes Interesse an Inline-Skatingbahn und erweiterten Hallen-Trainingszeiten

Klimastraßenfest: Fotos: A. SteinhauerKlimastraßenfest: Fotos: A. SteinhauerGerne nahm der Speed Skating Club Köln die Gelegenheit wahr, Inline-Skating als eine auch Umwelt schonende Sportart darzustellen. Die entsprechende Gelegenheit bot sich beim 2. sogenannten Klimastraßenfest im mit mehr als 130 000 Einwohnern drittgrößten Kölner Stadtbezirk Nippes. Auf der für den Autoverkehr gesperrten Neusser Straße, der „Hauptstraße“ durch den Stadtbezirk, durften sich auch die Sportvereine des Bezirks mit ihren Aktivitäten vorstellen. Dem SSC Köln war vor allem daran gelegen, auf den Bau der Inline-Skatingbahn hinzuweisen. Besonders interessierter Stand-Besucher war Bezirksbürgermeister Bernd Schößler (Mitte in Zivil). Erfreut nahm er zur Kenntnis, dass der SSC Köln in Kürze den von der Stadt vorgelegten langjährigen Mietvertrag für die Nutzungsfläche innerhalb der Bezirkssportanlage Scheibenstraße/ Weidenpesch unterzeichnen wird. Schößler hatte vor rund drei Jahren den Bau einer speziellen Sportstätte für Inline-Skater angeregt.

KlimastraßenfestKlimastraßenfestUnterstützt wurde der SSC Köln bei der Präsentation der Baupläne für die Bahn durch die attraktiven Vorführungen der beiden Freestyle-Slalom-Skater Maria und Mukiza, deren Slalom-Shows viel bewundert wurden.
Erfreulich viele Standbesucher erkundigten sich übrigens nicht nur nach Trainingsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, sondern auch nach Trainings-Angeboten für Erwachsene. Ein entsprechendes Sportangebot wird in der bald beginnenden Hallensaison ausgeweitet werden, da dem SSC Köln vom Sportreferenten des Stadtbezirks mehr als sechs zusätzliche Hallen-Trainingszeiten zugestanden wurden.

Der SSC Köln wird im nächsten Jahr in Köln eine Inline-Skatingbahn bauen. Nach entsprechendem Beschluss des Rates der Stadt Köln wurde unserem Verein vom Sportamt der Stadt Köln ein langjähriger Mietvertrag für eine Fläche in der Bezirkssportanlage Scheibenstraße (gegenüber der Galopprennbahn) vorgelegt, auf der die Speedskatingbahn gebaut werden sollen.
Wenn Sie dem SSC Köln helfen wollen, dann tätigen Sie doch Ihre Online-Einkäufe über den Bildungsspender. Das kostet Sie keinen Cent mehr, hilft uns jedoch enorm.

<br/>