Mehr als 500 km Anreise zu INSIDE COLONIA am 9. März in Köln

Jacqueline Peterßon vom Gettorfer TV ist nicht zu bremsen. Nachdem die 12jährige bei der dritten Veranstaltung im Rahmen des diesjährigen YoungStarCup des Rollsport- und Inline-Verbands für Nachwuchs-Inline-Speedskater im westfälischen Borgholzhausen alle drei Rennen ihrer Altersklasse souverän gewonnen hatte, wollte sie unbedingt auch am kommenden Samstag (9. März) bei INSIDE COLONIA teilnehmen. Um rechtzeitig an den Start gehen zu können, wird Jacqueline mit ihren Eltern am Samstag schon gegen 3 Uhr morgens in Richtung Köln aufbrechen. Immerhin hat die Familie Peterßon von Kiel rund 530 km Anreise vor sich.

Warum Jacqueline mit Unterstützung ihrer Eltern diese Mühsam auf sich nimmt? Weil das Mädchen schlichtweg begeistert ist vom Inline-Speedskating und den kompakten Hallen-Wettbewerben im Rahmen des YSC 2013. Und dann ist da noch der Traum von der Zukunft: Im September könnte das Internationale Olympische Komittee auf seiner Session in Buenos Aires die Aufnahme des Inline-Speedskatings ins Programm der Olympischen Sommerspiele 2020 aufnehmen. Dann wäre Jacqueline 19 Jahre alt und im allerbesten Speedskating-Hochleistungsalter...

Ausschließlich jugendliche Sportlerinnen und Sportler aus ganz NRW, aus der Nähe von Kiel sowie von Blau-Gelb Groß-Gerau, einem der größten und erfolgreichsten Speedskating-Vereine in Deutschland, sowie aus Belgien werden an der zweiten Ausgabe von INSIDE COLONIA teilnehmen. Ausrichter ist der Speed Skating Club Köln, ehemals Kölner Roll-Möpse. Auf ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder des Club einstimmig die Namensänderung beschlossen, weil der Persiflage-Name aus dem Gründungsjahr 1998 von der jungen Generation nicht mehr verstanden wird. "Wir wollen und müssen uns fit machen für die Zukunft unseres Sports und unseres Vereins," begründete der neue Vorsitzende des SSC Köln, Hanspeter Detmer - schon 1998 Initiator zur Gründung des Vereins - die Modernisierung des Vereinsnamens.

Ausgerichtet wird INSIDE COLONIA am Samstag, dem 9. März 2013, wie im Vorjahr in der Dreifachsporthallte in der Escher Str. 217 in 50739 Köln. Und wie bei der Premiere werden auch wieder zahlreiche Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung bei INSIDE COLONIA an den Start gehen. Die Inklusion dieser Teilnehmer wird aus sogenannten bezirksorientierten Mitteln gefördert. Das Bezirks-Parlament des Stadtbezirks Köln-Nippes hatte einstimmig dem Zuschuss von 600€ zugestimmt. Bei den SPECIAL OLYMPICS Sportlerinnen und Sportlern herausragend ist übrigens Daniela Leal, Mitglied des SSC Köln. Dank ihrer uneingeschränkten Integration in das Wettbewerbstraining des SSC Köln konnte Daniela im Vorjahr in München bei den National Games von "Special Olympics" Gold, Silber und Bronze gewinnen.

Detail-Informationen wie z.B. die Ausschreibung kann man auf dieser Website abfragen über den Button INSIDE COLONIA.