Sensationell - zwei Damen der Kölner Roll-Möpse unter den Top 7 bei Halbmarathon-DM

Verena Papenfuß und Claudia Maria Henneken: Verena Papenfuß und Claudia Maria HennekenVerena Papenfuß und Claudia Maria Henneken: Verena Papenfuß und Claudia Maria HennekenDas hat es noch nie gegeben in der nunmehr knapp 14jährigen Geschichte des SSC Kölner Roll-Möpse: Bei der Deutschen Meisterschaft 2012 im Inline-Halbmarathon in Kassel landeten mit Claudia Maria Henneken auf Rang 6 und Verena Papenfuß auf Rang 7 gleich zwei Damen unseres Clubs in der Liste der Zeitschnellsten unter den Top Sieben. So gut schnitt kein anderer Verein ab.

Schade, dass es in Kassel nicht auch noch eine Vereinswertung gab – dort wäre der SSC Kölner Roll-Möpse top gewesen. Der Abstand zwischen der neuen Deutschen Meisterin Katja Ulbrich aus Bayreuth und Claudia Maria Henneken, die im Vorjahr bei der Halbmarathon-DM Dritte geworden war, betrug nach 21 km keine zwei Sekunden. Henneken: „Wenn die Schlussgerade bessere Spurtmöglichkeiten zugelassen hätte, wäre für mich mehr drin gewesen. So aber war mir das Sturzrisiko im Finish zu groß“. Das war auch der Grund, warum sich die Siebtplatzierte Verena Papenfuß auf den letzten Metern etwas zurück hielt. Ergänzt wurde das gute Abschneiden der Kölner Damen noch durch Lena Haucke, die unter widrigen Rennumständen – nasse Straßen, schwierige Straßenbeläge – in der Gesamtwertung auf Rang 32 landete.

Yvonne Wankerl: Yvonne WankerlYvonne Wankerl: Yvonne WankerlGlückwünsche unseres Clubs gehen auch an Yvonne Wankerl, die in der Altersklassen-Wertung der Damen AK35 Deutsche Vize-Meisterin wurde. Yvonne, eine lizensierte Trainerin, leitet nunmehr schon im zweiten Jahr mittwochs am Fühlinger See das Training für Fitness- und Breitensportler, die sich gegebenenfalls auf einen Ausdauerwettbewerb wie etwas den Kölner Inline-Marathon vorbereiten wollen. Teilnehmerin an diesem Training war im Vorjahr übrigens sehr oft Verena Papenfuß. Ergebnis: siehe oben.