SSC Köln 98 e.V. - geänderter Vereinsname und neuer Vorstand

Jawohl. Ihr habt richtig gelesen. Am Freitagabend, 22. Febr. 2013, haben die Mitglieder unseres Clubs auf der ordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig entschieden, den Gründungs-Vereinsnamen "SSC Kölner Roll-Möpse 1998 e.V." aus dem Jahre 1998 zu ändern.
Ab sofort heißt unser Club Speed Skating Club Köln 1998 e.V. oder abgekürzt SSC Köln 98 e.V.
Unser ursprünglicher Vereinsname führte immer häufiger zu Mißverständnissen und Fehlinterpretationen. Die aus dem Gründungsjahr 1998 stammende Persiflage im alten Vereinsnamen wurde von der jüngeren Generation nicht mehr verstanden.
Allerdings wird es noch geraume Zeit dauern, bis sich die Namensänderung überall durchsetzt. Vorerst bleiben die Internet-Adresse www.koelner-rollmoepse.de sowie auch die Email-Adresse geschaeftsstelle@koelner-rollmoepse.de noch gültig.

Zuvor war turnusmäßig für die nächsten zwei Jahre ein neuer Vorstand gewählt worden:

Vorsitzender: Hanspeter Detmer (ergriff 1998 die Initiative zu Gründung des Vereins; war bereits Vorsitzender bis Januar 2007; Landesfachwart Speedskating im RIV-NRW von 2006 bis 2010; Deutscher Meister 2008 in der Altersklasse Ü60 im 300m Sprint auf der Bahn; seit Januar 2011 wieder Mitglied des geschäftsf. Vorstands)

2. Vorsitzender: Marc Zacher (zuvor Mitglied des erweiterten Vorstands als Jugendwart und Website-Gestalter; vor seinem Wechsel nach Köln Landesfachwart in Bremen)

Schatzmeisterin: Steffi Thiel: (seit 2011 Mitglied des geschäftsf. Vorstands)

Jugendwarte: Ines Kieser und Lena Haucke (begann 2003 in unserem Klub mit Inline-Skaten; DM-Medaillengewinner 2012)

Sportwartin: Claudia Maria Henneken (ursprünglich Rollkunstläuferin, stieg erst 2008 zum Speedskaten um und wurde Mitglied unseres Vereins; seit Januar 2012 Mitglied des erweiterten Vorstands als Jugendwartin; gehört seit 2012 dem Perspektivkader des deutschen Damen-Nationalteams an; Gewinnerin mehrere Medaillen in der Eliteklasse seit 2010 bei Deutschen Meisterschaft; Master-Studentin an der Deutschen Sporthochschule)