Unser Professor - am Berg ein König

Johannes WalterJohannes WalterZeiten und Platzierung sind beim Inline-Skater-Bergrennen auf den Schauinsland bei Freiburg eigentlich Schall und Rauch. Wer es schafft, auf 11,5 km 750 Höhenmeter zu überwinden, ohne die Möglichkeit eines Radfahrers, 24 Gänge zu nutzen, der ist einfach ein König. Nach einer Stunde, zwei Minuten und 55 Sekunden bei mehr als 30 Grad Hitze hatte unser Mitglied Johannes Walter den Gipfel mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 11 km/h gestürmt. Unter 34 männlichen Bergziegen wurde Johannes 19., in seiner AK45 belegte er den 2. Platz.

Zukünftig will Johannes zwar nicht noch höher hinaus, aber auf seinem neuen „Hausberg“ die Stundenmarke knacken. Die Trainingsmöglichkeiten liegen nämlich nach seinem Umzug von Köln nach Freiburg demnächst vor seiner Haustür. Nach Freiburg zog es „den Professor“, nachdem er einen Lehrstuhl an der Musikhochschule in Basel angenommen hat. Dennoch bleibt er „seinem“ Speed Skating Club Köln treu, für den er weiterhin an Wettbewerben des Westdeutschen Speedskating Cup sowie zukünftig auch vor allem an schwierigen Langstreckenrennen starten will.