YoungStarCup Leverkusen - Toller Auftakt zum Saisonendspurt

Nach dem letzten Wettkampf in Münster und einer 7-wöchigen Sommerpause fand am 03. September der Bahnwettkampf im Neulandpark in Leverkusen statt.

Bei bestem Wetter und Temperaturen von bis zu 28° gingen 13 Kölner Roll-Möpse an den Start, darunter Sebastian, Clara, Kiana, Melvin, Farina und Elena, die zuvor eine Woche lang an einem Trainingsworkshop teilgenommen hatten und hier ihren ersten Wettkampf bestritten.
Auf dem Programm: Der knifflige Geschicklichkeitsparcours, ein schneller 30-Meter-Sprint und das Massenstartrennen über 2 Runden = 400Meter.
Sie wurden von unseren beiden Trainerinnen, Beate und Claudia Maria durch den Wettkampf begleitet, wobei immer klar wurde: Nach nur einer Woche Training waren diese Kinder schon schnell unterwegs. Und das Wichtigste: Sie haben Spaß am Skaten! Mit solchen Sportlern hat der Verein eine sichere Zukunft vor sich. Für alle war es eine tolle erste Wettkampferfahrung!!!

Eine Altersklasse höher, bei den Schülern C, wurde schon härter gekämpft. Im größten männlichen Starterfeld mit 8 Startern kam es zum Prestigeduell zwischen unserem Max Kaldenhoff und dem Kerpener Timo Lehnertz. Schon im Geschicklichkeitslauf und in der Sprintausscheidung sicherte sich Max den 1. Platz. Ein 2. Platz im Massenstartrennen reichte für Max dann aus, sich als Gesamtsieger in seiner Altersklasse feiern lassen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch! Auch Tom Bartels war blitzschnell unterwegs und fuhr sogar Floris Gaier vom Erfolgsverein Blau-Gelb Gross-Gerau aus Hessen davon. Damit sicherte sich Tom den 3. Platz in der Gesamtwertung.

Bei den Schülern A konnte sich Jan Kaldenhoff ebenfalls erfolgreich zeigen. Der Langstreckenläufer wurde in der Sprintausscheidung über 500 Meter zunächst Vierter. Seine eigentliche Stärke bewies er dann trotz eines schmerzhaften Leistenbruchs im Massenstartrennen über 1000 Meter sowie im Punkterennen über 2000 Meter, in denen er jeweils den zweiten Platz hinter Malte Grießwelle belegte, der in dieser Altersklasse überragend ist. Zweiter Platz hinter Malte – eine tolle Leistung von Jan Kaldenhoff.

In der Cadettenklasse lief es für den ältesten Jugendläufer der Kölner Roll-Möpse, Robert Woermann, genau umgekehrt. Der Sprinter und überzeugte Bahnfahrer gewann zwar die 500 Meter, konnte das Fotofinish mit seinem Rivalen Jan Grimmelt vom LC Solbad Ravensberg über 1000 Meter jedoch nicht für sich entscheiden. Im Punkterennen über 3000 Metern spielte auch die enorme Hitze eine Rolle. Es ist ja schon anstrengend, mit Höchsttempo zu skaten. Dann aber auch noch ständig mitrechnen, wie viele Punkte man schon bei den Zwischensprints gewonnen hat und wie viele für den Sieg noch fehlen – das ging bei der Hitze gar nicht mehr. Und am Ende hat dann auch die Kraft einfach nicht mehr gereicht.

Eine tolle Leistung zeigte Daniela Leal. Sie gewann den Wettbewerb der Special Olympics und war im Massenstartrennen rund eine Minute schneller als ihre Mitstreiterin Celine Bröker vom ISC Münster.

Nach einem so erfolgreichen Tag für alle zeigten Robert Woermann, Paul Trzos und Claudia Maria Henneken den Nachwuchsskatern und ihren zahlreich mitgekommenen Eltern noch, wie beim Speedskaten ein Staffelrennen aussieht. Die Kinder waren begeistert.

Mein Fazit zum Abschluss des achten von insgesamt zehn Wettkampftagen im Rahmen des YoungStarCup 2011: "Der schönste Wettkampf der Saison: Spannend, sonnig, erfolgreich und sturzfrei!"