INSIDE COLONIA - 3 Kölner Sieger, tolle Spenden und "olympische" Wettbewerbe

Scheckübergabe Kölner BankScheckübergabe Kölner BankAuch die 5. Ausgabe von INSIDE COLONIA, der Hallenrennveranstaltung des Speed Skating Club Köln, war ein Erfolg. Trotz Ferienbeginns und Krankheitswelle hatten sich noch 54 zwischen 5 und 15 Jahre alte Skaterinnen und Skater aus NRW, Niedersachsen und Hessen zum dritten Saisonwettkampf im Rahmen des RIV-NRW YoungStarCup sowie 13 Special Olympics Athleten angemeldet. Kein Zweifel: Bei Kindern und Jugendlichen bleibt Inline-Skaten weiterhin IN. So sieht es auch die KÖLNER BANK. Mit ihrer Spende in Höhe von 1500 EURO, überreicht von Regionalleiterin Ramona Meyer, unterstützte die KÖLNER BANK zum wiederholten Male den SSC Köln bei seinem intensiven Bemühen, den sportlichen Nachwuchs zu fördern. Mit drei Altersklassensiegerinnen und –siegern bei INSIDE COLONIA bestätigten die Kölner Gastgeber den Erfolg ihrer Bemühungen.
Von einer großzügigen Spende der Elisabeth-und-Bernhard Weik-Stiftung profitierten die Special Olympics Sportler mit geistiger Behinderung.

Nachdem Thure Hering in seiner Altersklasse Klasse Schüler C erstmals einen Dreikampf-Wettbewerb gewonnen hatte, bestätigte Sebastian Kieser in der Altersklasse Schüler B, dass sein Sieg bei der NRW-Landesmeisterschaft zwei Wochen zuvor in Münster kein Zufallstreffer war. INSIDE COLONIA 2016 Sieger Schüler B: Sieger SchülerINSIDE COLONIA 2016 Sieger Schüler B: Sieger Schüler Musste sich Sebastian im Geschicklichkeitstest noch knapp seinem Clubkameraden Maximilian Jeschick geschlagen geben, triumphierte er anschließend im Rückwärtssprint und dank einer taktischen Meisterleistung auch im Langstreckenrennen mit Schikane. Hinter Gesamtsieger Sebastian wurde Maximilian immerhin noch Gesamt-Zweiter.

INSIDE COLONIA 2016 Siegerinnen Schüler A: Sieger Schülerinnen AINSIDE COLONIA 2016 Siegerinnen Schüler A: Sieger Schülerinnen AIhrer Favoritinnenstellung gerecht wurde bei den Schülerinnen A Lea Marie Jeschick vom SSC Köln mit einem Sieg im Geschicklichkeitstest, dem zweiten Platz im Rückwärtssprint und einem deutlichen Sieg im Langstreckenrennen. Bemerkenswert in dieser Altersklasse das Abschneiden von Anja Rizzuto, die erst Mitte 2015 über einen Ferien-Workshop zum SSC Köln gekommen war, deren zweite Plätze im Geschicklichkeitstest sowie im Langstreckenrennen für ihre Betreuer jedoch keine Überraschung mehr waren. Platz zwei erreichte übrigens auch Nina Özdemir bei den Schülerinnen B.

Im Skater-Dreikampf, der sich diesmal in Köln zusammensetzte aus einem Geschicklichkeitstest, einem rückwärts zu laufenden Sprint und einem Langstreckenrennen mit einer zusätzlich ins Oval eingebauten Rechtskurve - hatte sich Claudia Maria Henneken als Sportwartin des SSC Köln im Vergleich mit den üblichen Hallenrennen in NRW interessante Abwechslungen einfallen lassen.
INSIDE COLONIA 2016 Kinder- und JugendolympiadeINSIDE COLONIA 2016 Kinder- und JugendolympiadeSo wurde der Geschicklichkeitstest rund um olympische Ringe gefahren – vorwärts, rückwärts, rechts und links herum. Damit demonstrierte der SSC Köln die erstmalige Zugehörigkeit seiner Veranstaltung zur Kölner Kinder- und Jugend-Olympiade. „Seit 1972 machen wir mit unserer Initiative die Sportjugend auf das olympische Leitmotiv aufmerksam, wonach die Teilnahme an einem Wettbewerb wichtiger ist als der Sieg“, erklärte Dr. Jürgen Lahrs, der Initiator der Kinder- und Jugend-Olympiade.

Angepasst an den olympischen Geist fielen auch die Ehrungen aus. Alle Starterinnen und Starter bei INSIDE COLONIA erhielten zwar zunächst vom SSC Köln ihre YoungStarCup Teilnehmer-Medaillen, dann aber auch noch die Urkunden der Kinder-Olympiade. Die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse wurden zudem mit Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen der Kölner Kinder- und Jugend-Olympiade ausgezeichnet und erhielten zusätzlich noch ein T-Shirt von K2.

Bürgermeister Heinen (r.)Bürgermeister Heinen (r.)„Wieder einmal eine tolle Veranstaltung“, resümierte Dr. Ralf Heinen (SPD). Der Bürgermeister der Stadt Köln sowie Sylvia Laufenberg (FDP), beide Mitglieder des Jugendausschusses im Kölner Stadtrat, wollen den SSC Köln in seinem Bemühen unterstützen, in Köln vor allem für den Speedskater-Nachwuchs eine Sportart gerechte Sportstätte zu bauen. Zur Teil-Finanzierung dieser Bahn trägt sicherlich auch der Erfolg einer Tombola bei, für die dank der Initiative von Silke Hering und Ines Kieser tolle Preise gespendet worden waren. Drei Ziele wurden erreicht: Alle Lose wurden verkauft. Alle Gewinner waren hoch zufrieden. Allen Spendern und Unterstützern wurde großes Lob zuteil!

Download der Ergebnisse

AnhangGröße
INSIDE_COLONIA_2016_Ergebnisse.pdf976.12 KB
Lingen.jpg127.53 KB
2016_Koelner_Wochenspiegel.jpg1.09 MB