Kölner Senioren erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft im Teamzeitfahren

Auf dem ZDF-Gelände am Lerchenberg in Mainz fanden am letzten (Wahl-) Sonntag im September die Deutschen Meisterschaften im Teamzeitfahren und mit dem 11. Saison-Rennen das Finale der GBC 2009 statt.
Diese Ganztages-Veranstaltung konnte wieder einmal unter idealen Wetter-Bedingungen durchgeführt werden und war von Speedfuchs.de und der ZDF-Sportgruppe auch wieder bestens organisiert, was sich leider in der Zuschauer-Resonanz nicht auswirken konnte.
Neben den schon erwähnten Wettbewerben standen auch noch drei Rennen im Kids-Cup und ein Teamzeitfahren mit gemischten Zweierteams auf dem Programm, das zusammen mit einem Fitness-Rennen für "Jedermann" gestartet wurde.
Bei den DM wurde zum ersten und wahrscheinlich auch letzten Mal ein separater Start mit eigener Wertung der Junioren und der Senioren angesetzt, deren Vorläufe ursprünglich bereits am Samstag Nachmittag erfolgen sollten, was aber mangels ausreichender Meldungen von Damen- als auch Herren-Teams komplett gestrichen werden musste.
Aus dem gleichen Grund konnte dann am Sonntagmorgen auch nur der DM-Titel bei Senioren unter 6 angemeldeten Herren-Teams auf dem seit 2006 bekannten und anspruchsvollen Rundkurs ausgefahren werden.
Bei diesem Wettbewerb, der direkt nach dem der Junioren erfolgte und bei dem auch 5 Runden = 10 Km zu absolvieren waren, waren die Kölner Roll-Möpse mit einem 6 Mann starken Team vertreten, besetzt mit Frank Beckers, Richard Bender, Thomas Ladener, Jens Kaiser, Jan Bartels und Peter Michael. Nach der vorletzten Runde mit 1 Sekunde Rückstand noch auch Platz 4 liegend, konnte in der finalen Runde noch ein Vorsprung von 4 Sekunden heraus gefahren werden, was dann den dritten Platz und die Bronze-Medaille ergab!
In dem Team Mixed-Rennen über 10 Km war mit Silke und Christoph Röhr auch ein Team der Kölner Roll-Möpse in der Wertung "Ehepaar" vertreten, die wie erwartet den ersten Platz belegten. Herzlichen Glückwunsch!
Mit dem gleichen Startschuss wie die Teams Mixed ging auch Waldemar Effertz im Fitness-Rennen auf die 5-Runden-Distanz und konnte sich einen tollen 16. Platz sichern.
Am späteren Nachmittag wurde in den abschließenden beiden, für Damen und Herren zeitlich getrennten Rennen der GBC-Wertung das Starterfeld wieder mit Beteiligung der Kölner Roll-Möpse, namentlich Claudia Maria Hennecken und Julia Wies bei den Damen und Frank Städele, Christoph Röhr, Frank Beckers und Peter Michael bei den Herren, auf die 20 Km-Strecke geschickt.
Im Damen-Rennen siegten Jakobine Wolf (SSC Berlin) und Katja Ulbrich(TS Bayreuth) mit komfortablem Abstand vor dem Verfolgerfeld, in dem sich auch Silke Röhr befand. Jedoch gab es hier offenbar eine zu früh angesagte "Letzte Runde", so dass aus dem sicheren dritten Platz von Claudia Maria Hennecken im vermeintlichen Zielsprint der Verfolger nach einer weiteren Runde nur Rang 9 heraussprang. Julia Wies skatete hier als 13. über die Ziellinie.
Bei den Herren siegte im Zielsprint des über die 10 Runden dicht zusammen gebliebenen Hauptfeldes Pascal Ramali (Blau-Gelb Groß-Gerau). Der vor diesem Wochenende in der GBC-Gesamtwertung noch auf Platz 3 liegende Markus Pape (LC Solbad Ravensberg) konnte sich durch seinen 5. Platz noch an den abwesenden WM-Medaillengewinner Felix Rijhnen (ERSG Darmstadt) vorbei schieben.
Von den hierbei gestarteten Herren der Kölner Roll-Möpse kam wie gewohnt Frank Städele mit einem Rückstand auf den Sieger von unter 4,5 Sekunden als erster ins Ziel (Rang 24), gefolgt von Christoph Röhr mit Rang 54, Peter Michael als 60. und Frank Beckers (Rang 63).
Nach dieser wieder tollen Speedskate-Veranstaltung in Mainz bleibt die Hoffnung auf eine neue Auflage im nächsten Jahr und dass von dem Super-Wetter noch etwas für den Köln-Marathon 2009 übrig bleibt!

Die Ergebnisse aller Rennen unter:
http://www3.your-sports.com/details/index.php?page=4&eventid=2494&lang=de

Zahlreiche Eindrücke von der Veranstaltung gibt es in unserem Bilderalbum.