Meldefrist für den Saisonabschluss in Köln

11. September 2009 ist Stichtag für den InlineMarathon Köln

In wenigen Tagen, am 11. September 2009, endet die Anmeldephase für den diesjährigen
13. SportScheck InlineMarathon Köln präsentiert von K2 Sports. Alle Interessenten und
Spätentscheider können sich noch bis zu diesem Datum einen der begehrten Startplätze
über die Website www.koeln-marathon.de/skating sichern. Nachmeldungen mit Aufpreis sind
dann nur noch auf der Marathonmesse Köln vom 1. bis 3. Oktober 2009 möglich.

Endstation des GERMAN INLINE CUP

Neben dem erstmaligen Abschluss des Westdeutschen Speedskating Cups (WSC) lockt der
InlineMarathon Köln als großes Finale des GERMAN INLINE CUP (GIC) wieder zahlreiche
nationale wie auch internationale Skategrößen an den Rhein. Das aktuell gemeldete
Starterfeld der Topathleten kann auf einen Showdown der Extraklasse hoffen lassen: Bei
den Damen kämpfen die Teams um Cecilia Baena (COL) und Jana Gegner (DEU) (beide
Powerslide World Team) sowie Sabine Berg (DEU) (Powerslide Phuzion Tean) um die Titel
der Schnellsten. Zudem gehören die deutschen Mädels der Experts und K2 zu den Top10-
Aspiranten.
Alexis Contin (FRA) und Diego Rosero (COL) vom Team Rollerblade World treten u. a.
gegen den letztjährigen GIC-Gesamtsieger Mathieu Grandgirad (Rollerblade ILA
Speedodrom) an. Des Weiteren starten alle namhaften deutschen und weitere europäische
Teams in der Rheinmetropole.

Fokus auf Fitness- und Breitensport

Als Mekka der Fitness-, Freizeit- und Spaßskater werden auch in diesem Jahr wieder
tausende Anhänger des Rollsports in der Domstadt erwartet. Egal ob im Sportdress,
kostümiert, alt oder jung, schnell oder langsam – sie alle werden vom einzigartigen und
berühmt-berüchtigten rheinisch-fröhlichen Publikum gleichermaßen bejubelt und angefeuert
wie die Topstars.
In der Kategorie „Fitness“ treten sie an die Startlinie. Sie starten unabhängig von den Tops in
einem eigenen Rennen, bekommen somit eine eigene Wertung, werden nach dem
Zieleinlauf in einem eigenen Ranking geführt und werden nach der Veranstaltung separat
prämiert.

Alle Informationen rund um das Rennen im Internet unter www.koeln-marathon.de/skating