"Rund um Köln" 2010

Am Ostermontag nahmen einige Kölner Roll-Möpse, verstärkt durch zwei befreundete Radsport-Anhänger aus Holland, an der Jedermann-Challenge im Rahmen des Radklassikers "Rund um Köln" teil. Nachdem man sich im Startbereich am Kölner Rheinauhafen gesammelt hatte, ging es bei herrlichem Frühlingswetter auf die 69- bzw. 128,6 km-Runde durch das Bergische Land.

Nach einer - im Vergleich mit der den Kölner Roll-Möpsen normalerweise etwas vertrauteren Sportart - relativen ruhigen Startphase entwickelte sich von Beginn an ein zügiges Rennen, so dass man schon recht bald die ersten Steigungen unter die Räder nehmen und seine Kletterqualitäten unter Beweis stellen konnte. Zuerst geschah dies noch gemeinsam, im weiteren Verlauf sorgte jedoch die selektive Streckenführung für ein deutliches Auseinanderziehen des Fahrerfeldes.

An den steilsten Abschnitten standen aber zahlreiche Zuschauer und feuerten die Athleten an, wodurch der eine oder andere sicher noch ein paar zusätzliche Kräfte mobilisieren und sich anschließend frisch motiviert der Herausforderung einer rasanten Abfahrt stellen konnte. Insbesondere die zweimal zu bewältigende Kopfsteinpflaster-Passage vor Schloss Bensberg stellte sicher jeweils einen Höhepunkt für die Teilnehmer dar.

Nach und nach kamen so die Roll-Möpse und ihre beiden holländischen Mitstreiter zwar erschöpft, aber zufrieden wieder in Köln an und beendeten bei kohlenhydratreichen Brausegetränken einen erfolgreichen gemeinsamen Renntag.

Die Ergebnisse der Finisher im Einzelnen:

Strecke Name Zeit Platzierung ges. Platzierung AK AK
128,6 km Sebastian Becker 04:01:50 475. 169. AK30
Oliver Balgheim 04:08:03 530. 186. AK30
Oliver Klein 04:16:42 617. 213. AK30
Marc Zacher 04:25:07 671. 235. AK30
69 km Karl-Heinz Koll 02:05:18 890. 112. AK50
Friedhelm Schmied 02:27:58 1446. 231. AK50
Erik Sünder 02:55:40 1568. 157. HK

Einen Bericht zum Rennen der Profis gibt es hier.