Station 3 des German Inline Cup „Mittelrheinmarathon“

Mittelrheinmarathon 2014Mittelrheinmarathon 2014Der Mittelrheinmarathon zählt nicht nur zu einem der landschaftlich schönsten Marathons. Der Lauf im UNESCO Welterbe “Oberes Mittelrheintal” ist bei Skatern vor allem wegen der schnellen Zeiten beliebt.
6 Mitglieder des SSC Köln machten sich am 18. Mai auf den Weg nach Koblenz. Nach der Abholung der Startunterlagen heißt es für alle zunächst Abmarsch zum HBF. Von dort erfolgte dann der Transfer mit der Bahn zum Startort Bad Salzig. Geskatet wird dann zunächst eine Schleife rheinaufwärts bevor es dann rheinabwärts bis nach Koblenz geht.

Der Start beim German Inline Cup erfolgt getrennt nach den Kategorien Speed und Fitness.
Im Speedblock gingen Claudia Maria Henneken, Michaela Geppert und Lena Haucke an den Start. Das Starterfeld war zwar mit 17 Fahrerinnen sehr überschaubar, bot aber mit Welt- und Europameisterinnen ein hohes Niveau. Die ersten 12 km war das Tempo so verhalten das das komplette Feld zusammenblieb. Erst eine Attacke an einem Brückenanstieg sprengte das Feld und eine 7 köpfigen Gruppe konnte sich absetzen. Im weiteren Rennverlauf gab es dann nur noch vereinzelte kleine Tempoverschärfungen, sodass die Entscheidung im Zielsprint fallen musste. Die Entscheidung fiel dann denkbar knapp aus und die ersten 6 Fahrerinnen erreichten alle zeitgleich in 01:14:35 Std. das Ziel. Für Maria reichte es nach Videoauswertung zu Platz 5. Michaela konnte erstmals den Sprint der Verfolgergruppe für sich entscheiden und erreichte nach 01:19:09 Std. den 8. Platz. Lena verlor bei km 12 leider auch den Anschluss an die Verfolgergruppe und musste das Rennen im Alleingang auf Platz 16 beenden.

Im geschlechtsgemischten Fitnessblock gingen Theresa Ricke, Heinrich Senkendeckel und Prof. Johannes Walter an den Start. Theresa lief ein starkes Rennen und erreichte in 01:20:08 Std. in der Damenwertung Platz 4 (2. Platz AK). In der gleichen Gruppe mit identischer Zeit finishte auch Johannes auf Platz 32 (13. Platz AK) bei den Männern. Heinrich Senkendeckel erreichte Platz 312 (40. Platz AK) in 02:07:17 Std.

Das Finale des German Inline Cup findet am 27. September beim Berlin Marathon statt.

Bericht von Claudia Maria Henneken

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick:

Damen (Speed)

1. Rumpus, Katharina 01:14:35 Std.
2. Berg, Sabine 01:14:35 Std.
3. Strüver, Tina 01:14:35 Std.

5. Henneken, Claudia Maria 01:14:35 Std.
8. Geppert, Michaela 01:19:09 Std.
16. Haucke, Lena 01:40:27 Std.

Herren (Speed)

1. Swings, Bart 01:05:04 Std.
2. Guyader, Yann 01:05:04 Std.
3. Peula, Francisco Jose 01:05:04 Std.

Damen (Fitness)

4. Ricke, Theresa 01:20:08 Std.

Herren (Fitness)

32. Prof. Walter, Johannes 01:20:08 Std.
312. Senkendeckel, Heinrich 02:07:17 Std.