Verena, Claudia Maria und Lena - drei Deutsche Meisterinnen auf einen Streich

Team NRW Teamzeitfahren DamenTeam NRW Teamzeitfahren DamenAlle strahlten mit der Hochsommersonne um die Wette. Verena Papenfuß, Claudia Maria Henneken und Lena Haucke (alle Speed Skating Club Köln) gemeinsam mit Karolina Kierzkowski (LC Solbad Ravensberg) und Silke Röhr (Speedskater Düsseldorf) haben bei der Deutschen Meisterschaft im Teamzeitfahren 2013 der Inline-Speedskater in Hattingen/Ruhr in der Eliteklasse den Titel gewonnen. Gemeinsam bildeten die drei Kölnerinnen mit den beiden anderen Damen das Vereins-übergreifende Team des Rollsport- und Inline-Verbandes NRW, das das Team aus Thüringen nach 9600 Rennmetern auf den zweiten Platz verwies. Der Vorsprung betrug rund 25 Sekunden. Die Zeit von 17:15 Minuten entspricht bei einer Temperatur von 33 Grad auf einer sehr kurvenreichen und Sonnen überfluteten Strecke einer sehr guten Durchschnittsgeschwindigkeit von 33,4 km/h.

Tags zuvor war das Team NRW1 mit den Kölnerinnen Claudia Maria Henneken und Verena Papenfuß bei der DM im Teamverfolgungsfahren auf der Speedskating Bahn in Duisburg den Thüringerinnen im Finale noch unterlegen und musste sich mit Silber zufrieden geben.
Für die drei Inline-Speedskaterinnen vom SSC Köln (ehemals Kölner Roll-Möpse) ist es der erste Gewinn eines Deutschen Meistertitels.
Beim nachfolgenden Einzelrennen im Rahmen des Westdeutschen Speedskating Cup über 19,2 km bewiesen die beiden Kölner Sporthochschülerinnen Claudia Maria Henneken und Verena Papenfuß nochmals ihre Klasse, in dem sie die Konkurrenz um mehr als dreieinhalb Minuten distanzierten.
Claudia Marie freute sich übrigens bei der Siegerehrung nicht nur über ihren eigenen Erfolg, sondern auch darüber, dass erstmals in der Alterklasse der weiblichen Cadetten mit der Siegerin Angela Heinisch (Speedskater Düsseldorf) und der Drittplatzierten Marie Hodel (SSC Köln) gleich zwei Mädels auf dem Siegerpodest standen, die von ihr behutsam, aber konsequent auf Wettbewerbe vorbereitet werden.