INSIDE COLONIA – eine Premiere, die Folgen haben sollte

INSIDE COLONIA 2012INSIDE COLONIA 2012Der Start ist geglückt – dank des unermüdlichen Einsatzes von 36 helfenden Vereinsmitgliedern. Wieder ergriff der Speed Skating Club Kölner Roll-Möpse die Initiative für eine Kölner Inline-Skating-Veranstaltung. Bei INSIDE COLONIA 2012, dem ersten Renntag im Rahmen des diesjährigen YoungStarCups, gingen exakt 100 vornehmlich jugendliche Teilnehmer an den Start. „Damit haben wir unser Ziel erreicht“, resümierte Hanspeter Detmer, nachdem er im Jahre 2000 auch schon die Freiluftveranstaltung „Inline in Colonia“ ins Leben gerufen hatte. „Wer in relativ kleinen Hallen eine gute Skater-Technik erlernt, wird sich später auch bei den Frühjahrs- und Sommerrennen auf Speedskating-Bahnen und bei Straßenrennen durchsetzen. Schade, dass dies die meisten Erwachsenen, die als Quereinsteiger in unseren Sport gekommen sind, nicht nachvollziehen“, sagte Claudia Maria Henneken, Jugendwartin des SSC Kölner Roll-Möpse, Mitglied des erweiterten Nationalteams und mit 26 Jahren die älteste Starterin bei INSIDE COLONIA.

Die jugendlichen Teilnehmer zwischen 5 und 18 Jahren hatten jedenfalls ihren Spaß beim ersten Wettbewerb im diesjährigen YoungStarCup 2012 mit Rollgewandtheitsläufen für die Anfänger, den Sprintausscheidungen, einem Hindernislauf oder einem Langstreckenrennen, das im ungewöhnlichen Uhrzeigersinn ausgefahren wurde.

INSIDE COLONIA - mit 119 Teilnehmern komplett ausgebucht

Hallenwettkampf LeverkusenHallenwettkampf LeverkusenAm Samstag, 4. Febr. 2012, wird es so weit sein: Dann feiert der SSC Kölner Roll-Möpse 98 e.V. die Premiere seiner Hallen-Speedskating-Veranstaltung INSIDE COLONIA.
Das Orgateam ist überwältigt von der Resonanz. Gleich zur Premiere haben sich 119 Teilnehmer angekündigt - unter ihnen 23 Sportlerinnen und Sportler von Special Olympics mit geistiger Behinderung.

Nachmeldungen werden nicht mehr angenommen. Am Samstag werden an alle, die sich angemeldet haben, nur noch die Startnummern ausgegeben.

INSIDE COLONIA – die Hallen-Premiere des SSC Kölner Roll-Möpse 98 e.V. - inside Colonia

INSIDE COLONIA – öfter mal was Neues. Erstmals richtet der SSC Kölner Roll-Möpse 98 e.V. eine Hallen-Speedskating-Veranstaltung aus – und zwar am Samstag, dem 04. Februar 2012. Unser Schwerpunkt wird auf einem Angebot an unsere Nachwuchssportler liegen. Deshalb werden sich die Ergebnisse letztlich auch im YoungStarCup 2012 niederschlagen. Aber wir freuen uns auch über alle Anmeldungen von Sportlern, die zur Hauptklasse und zu den Mastersklassen gehören. Ebenfalls erwarten wir Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung der Organisation "Special Olympics", für die wir zwei Rennen eingeplant haben. Schon im Vorfeld unserer Hallen-Premiere erhielten wir dankenswerterweise von der KÖLNER BANK eG , bei der wir seit dem Tag der Vereinsgründung unser Konto führen, über das dann auch alle Startgelder verbucht werden, eine bemerkenswerte Unterstützung. Zunächst konnten wir für unsere Kinder und Jugendlichen weitere Sportgeräte anschaffen. Aber auch Veranstaltungskosten wie z.B. die Kosten für die Zeitmessung können wir nun leichter stemmen.

Sechs Tweens auf Tour in Geisingen

Das Damenteam mit Lena, Verena, Barbara und Maria startete bereits am Donnerstag, den 8.12., ins Trainingslager nach Geisingen. Mit im Gepäck natürlich auch Ines. Jakob, erst seit Mitte November auf Skates unterwegs, steckte seine neuen Einlagen kurzerhand mit den Skates zum Verformen in den Backofen, woraufhin diese verschrumpelten und er sich erst neue organisieren musste. Er konnte somit erst Freitagabend nachkommen. Nach 6 Stunden Fahrt endlich in Geisingen gelandet, ging es nach kurzer Stärkung ins Appartement und danach natürlich direkt für 2 Stunden auf die Skates. Zum Abendessen gab es anschließend teils versalzene Nudeln, aber der Hunger war größer als der Geschmack. Zum Abschluss ging es wieder zum Hockeyspielen in die Arena bis der liebe Koch um 22 Uhr das Licht ausknipste.

Unsere Weihnachtsfeiern - auf Eis, bei dr Tant, mit Pommes, Schoko-Nikoläusen oder Wildgulasch

KRM Weihnachtsfeier Jugend LentparkKRM Weihnachtsfeier Jugend Lentpark"Wegen Überfüllung geschlossen" - Welch ein Glück, dass wir für die Weihnachtsfeier unserer erwachsenen Kölner Roll-Möpse in der Gaststätte "Zur Tant" die erste Etage reserviert hatten. Familiäre Atmosphäre, gutes Essen, genug zum Trinken, früh angefangen, spät aufgehört - es war ein rundum netter Jahresabschluss.
Natürlich musste eine Ehrung sein. Claudia Maria Henneken gebührte unser aller Dank für ihre großartigen sportlichen Leistungen, die ihr am Ende des Jahres 2011 dann auch noch als erster Kölner Speedskaterin die Berufung in den erweiterten Kreis des Damen-Nationalkaders bescherte. Für uns aber noch wichtiger war ihr enormer Einsatz für unsere Gemeinschaft - sei es in vielen organisatorischen Dingen, als Jugendwartin, während der Diskussionen rund um die Aktualisierung der Satzung; und, und, und... Ihr kleines Präsent hatte sich Claudia Maria redlich verdient.

„Was kann ich für meinen Verein tun?“ – Claudia Maria Henneken in Nationalkader aufgenommen

Claudia Maria HennekenClaudia Maria HennekenClaudia Maria Henneken, Mitglied des SSC Kölner Roll-Möpse seit dem 10. Oktober 2008 mit einer auf unseren Verein ausgestellten Speedskater-Lizenz, wurde auf der Herbstsitzung der Speedskating-Kommission des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes als z.Z. einzige Speedskaterin aus NRW in den erweiterten Nationalkader der Speedskating-Damen aufgenommen.

Es ist das erste Mal, dass es ein Mitglied unseres Clubs soweit geschafft hat. Wir haben als Club allen Grund stolz zu sein auf die Berufung der 26jährigen, die nun dem B/C-Perspektivkader des DRIV zugeordnet wurde. Nach der Vize-Europameisterschaft im Inline-Marathon der Damen (AK50) durch Evi Laga und dem Gewinn eines DM-Titels im 300-Meter-Sprint auf der Bahn (AK60 - Hanspeter Detmer) ist dies die höchste sportliche Wertschätzung, die in der nunmehr 13jährigen Vereinsgeschichte einem Mitglied unseres Clubs zuteil wurde. Ganz besonders wichtig: Endlich ist eine Sportlerin der jüngeren Generation in die Leistungsspitze vorgedrungen.

Kurz vor sechs gab Maria Gas

Sängerbarde Udo Jürgens hat schon vor Jahren die Erfahrung gemacht: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an! Mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran.“ Noch fehlen Hp. zwar ein paar Monate. Aber man muss sich ja vorbereiten auf den doppelten Sechser. Und so ließ er sich von der 40 Jahre jüngeren Maria animieren: „Komm, wir joggen zum Saisonabschluss den Halbmarathon beim Röntgen-Lauf in Remscheid.“ Warum auch nicht…?

Saison 2011: Erfolge beim Westdeutschen Speedskating Cup, Young Star Cup und Special Olympics

Köln Marathon 2011 Spitzenfeld Inline FrauenKöln Marathon 2011 Spitzenfeld Inline FrauenDie Saison 2011 der Inlinespeedskater ist vorüber und die Sportler genießen die verdiente Erholungspause, bevor es schon Ende Oktober mit der Vorbereitung auf die Saison 2012 und das erste Hallenrennen am 4. Februar in Köln weitergeht. Nach dem Köln-Marathon wurden auch die Gesamtwertungen der Saisonwertungen veröffentlicht. Ein Rennen zu gewinnen ist das eine, aber konstant gute Leistungen über die gesamte 9 Monate!!! lange Saison zu zeigen etwas anderes. Die Kölner Roll-Möpse können beides. Nicht nur in den Einzelrennen konnten Siege errungen werden. Auch in den Endabrechnungen der NRW weiten Rennserien stehen sie ganz vorne.

Köln-Inline-Marathon 2011 - Frauen-Power, 5x2=1, Stadt-Meister und Jugend-Wahn

Köln Marathon 2011 Jens Kaiser GIC Fitness SiegerKöln Marathon 2011 Jens Kaiser GIC Fitness SiegerAchter Platz in der Elite-Wertung der Damen für Claudia Maria Henneken; Platz eins für unsere Fitness-Damen Lena Haucke, Ines van Loudon, Ariane Finzel, Barbara Scholz und Birgit Bernhard in der Teamwertung; Stadtmeistersiege bei den Damen für Maria Henneken in ihren Altersklassen für Paul Trzos (Aktive) und Hanspeter Detmer (AK60); Rekordfahrt von Daniela Leal in der Special Olympics Wertung; 16 junge Kölner Roll-Möpse bei der Juniors Trophy aktiv; und eine eigenartige Rechnung des Lehrers Jens Kaiser, die mit der Note 1 belohnt wurde – nicht nur der Sonnenschein ließ fast alle Kölner Roll-Möpse am Wochenende des 15. Kölner Inline-Marathon strahlen.

K2 Juniors' Trophy beim Köln Marathon: Die Zukunft des SSC Kölner Roll-Möpse

K2 Juniors' Trophy Köln Marathon 2011 Robert WoermannK2 Juniors' Trophy Köln Marathon 2011 Robert WoermannIm Jahre 2006 ging vom SSC Kölner Roll-Möpse die Initiative zur Durchführung auch von Inline-Nachwuchswettbewerben im Rahmen des Kölner Marathon-Wochenendes aus. Beate van Fondern, Jugendtrainerin damals und inzwischen wieder, beschreibt ihre aktuellen Eindrücke:

Das erste Mal seit ganz langer Zeit habe ich mal wieder mit einer Mannschaft von 16 Kindern und Jugendlichen an einem Start stehen dürfen. Ich war so unglaublich stolz, dass selbst unsere Kleinsten mit Feuereifer bei der Sache waren. Toll geschlagen haben sich Nikita Hust, Maximilian Jeschick und Kiana Golkaramnay in der Klasse der Schüler D, also in der jüngsten Klasse. Ebenso Sebastian Kieser, der erst wenige Wochen zuvor über den Ferien-Workshop unseres Klubs zum Speedskaten gekommen war, Melvin Langel und schließlich Merlin Rauchholz, der den 3. Platz der Schüler D dann für sich einkassieren konnte. In der Kategorie Schüler C weiblich belegten Leonie Rauchholz, Maya von Peters, Lea Marie Jeschick und Farina Forsbach das respektable Mittelfeld.

Inhalt abgleichen