Erfolgreiches Inliner-Wochenende für unsere Schüler

Schüler Langenfeld 2010Schüler Langenfeld 2010Zum 20-jährigen Jubiläum veranstalteten die Turbo-Schnecken Lüdenscheid am Samstag ein großes Lauf- und Inliner-Fest im Nattenberg-Stadion. Nachdem die Kids rausgefunden hatten, dass sie nicht auf der Aschebahn laufen mussten, wurde die Inliner-Strecke getestet: Boah, was für eine Abfahrt mit einer ganz engen Kurve dahinter. Aber zunächst kam der 30m-Sprint, der wegen der Steigung zum gefühlten 50m-Sprint wurde. Nachdem die Jungs das geschafft hatten, war der Rollgewandheitslauf auf ebener Fläche eine Kleinigkeit. Die gefürchtete Abfahrt hatten bis zur Langstrecke auch alle einige Male gefahren und zum Schluss klappte es bei allen ohne Bremsen.

Kölner Erfolg beim 10. RWE Hunsrück Marathon

Claudia Maraia siegt beim Hunsrück MarathonClaudia Maraia siegt beim Hunsrück MarathonEinmal einen Marathon gewinnen, wer wünscht sich das nicht?

Für Claudia Maria Henneken ging dieser Wunsch beim Hunsrück Marathon in Erfüllung.
Bei ihrer ersten Teilnahme konnte sie sich knapp im Schlusssprint gegen Linda Schwickardi (Sebamed Inline Team) durchsetzen.

Mit zwei Wiederholungstätern und einem Neuling war der SSC Kölner Roll-Möpse beim 10. RWE Hunsrück Marathon am 29.8.2010 vertreten.

Kölner Roll-Möpse beim XRace in Berlin

Zum 9. Mal fand am vergangenen Wochenende das XRace rund um die Siegessäule statt. Klar, dass bei der dritten Station des German-Inline-Cups eine Kölner Delegation nicht fehlen durfte. So trafen sich am Vorabend 6 ½ Roll-Möpse + Ehefrau + Freund + Gast fast schon traditionell beim Griechen am KuDamm, der wie mittlerweile alle wissen sollten, weder ein Damm ist, noch Kühe beherbergt ;-)
Gut gestärkt und bewaffnet (mit Knoblauch) begab man sich schon vor 0 Uhr in die Unterkünfte.
Da man nun rechtzeitig in Berlin war, konnten sich alle den Streckenverlauf ansehen, um eventuell plötzlich auftretende 180° Wenden kennenzulernen.

Skateathlon 2010 in München

Skateathlon 2010Skateathlon 2010Welches Ziel setzt man sich bei der zweiten Teilnahme am Skateathlon in München? Die Zeit vom Vorjahr zu unterbieten? Eine bessere Platzierung? Oder einfach nur Spaß am Sport?

Als wettkampforientierter Sportler ist man natürlich völlig bescheiden und will alles auf einmal; bessere Zeiten und Platzierungen sind doch auch ganz automatisch die richtige Formel für Spaß! Außerdem ist man laut eigenem Verständnis beim zweiten Mal ja sowieso schon ein alter Hase und macht alles besser als beim ersten Mal ... also dann, auf zum "Skate, Bike & Run"!

Citynacht Berlin 2010

Man muss schon ein bischen verrückt sein, um für 10 km Skatevergnügen auf dem Kudamm bis nach Berlin zu fahren. Die lange Anreise perfekt getimed, Ankunft auf dem Kudamm bei der Startnummernausgabe 30min vor dem Startschuss. Hektisch wurden die Nummern abgeholt, das Teilnehmershirt durfte natürlich auch nicht fehlen, und dann noch schnell den Rennanzug und die Skates an. Aufwärmen war nach dieser Hektik ohnehin nicht mehr nötig. Die Gepäckaufbewahrung wurde vergeblich gesucht aber für 5 Euro zeigte dann ein Kioskbesitzer erbarmen. Dann ging es auch schon schnell in den Startblock. Die Rennvorbereitung fiel dem katastrophalen Zeitmanagement zum Opfer so waren wir die einzigen im Startblock die keine Ahnung vom Streckenverlauf hatten.

Deutsche Meisterschaft Marathondistanz 2010 in Wedel

Sensationeller Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften für Claudia Maria Henneken, nach dem 3. Platz bei der DM im Doppelmarathon, konnte sie den Erfolg an diesem Wochenende über die Marathondistanz wiederholen.
Bei schwierigen äußeren Bedingungen fiel der Startschuss für die Hauptklasse um 9 Uhr.

Deutsche Langstreckenmeisterschaft oder : „Die Hitzeschlacht von Prezelle“

Am 11. Juli 2010 fanden im niedersächsischen Prezelle wie all die Jahre zuvor die deutschen Langstreckenmeisterschaften statt.

Von den Kölner Roll-Möpsen hatten ebenfalls einige Sportler die lange Anreise auf sich genommen und gingen auf der doppelten sowie der ebenfalls angebotenen einfachen Marathondistanz an den Start.

Bereits am frühen Sonntagmorgen herrschten tropische Temperaturen von weit über 30 Grad, als - wie bei Meisterschaften üblich - die einzelnen Altersklassen getrennt nach Damen und Herren mit zeitlichen Abständen gestartet wurden.

Ausfahrt der Breitensport- und Radgruppe

Am 8. Juni 2010 um 21:31 war es soweit. Steffi, Rainer und Niklas Thiel fassten den Entschluss eine Tagestour für den Breitensport von Daun nach Bernkastel-Kues auf dem Maare-Mosel-Weg zu organisieren.
Auf einen Hinweis im Forum mit der Frage, wer fährt mit, kamen ein paar Tipps und auch Anmerkungen, aber als Mitfahrer meldeten sich nur noch Susanne und Friedhelm sozusagen als Vertreter der Radgruppe des Vereins.

Süddeutsche Meisterschaft 2010

Süddeut. Meisterschaften 2010 Claudia Maria TreppchenSüddeut. Meisterschaften 2010 Claudia Maria TreppchenMit zwei Bronzemedaillien und einer Silbermedaillie im Gepäck kehrten Lena Haucke und Claudia Maria Henneken von der Süddeutschen Meisterschaft zurück. Für beide war es der erste Start bei einer derartigen Meisterschaft.
Da in Köln keine Speedskatingbahn zum Training zur Verfügung steht, waren die Erwartungen niedrig und es Stand das Sammeln von Wettkampferfahrung im Vordergrund. Die Wettkämpfe wurden auf der 304m langen Außenbahn im Skate-Park Groß-Gerau ausgetragen.

Kölner Skater bei den European Masters in Damp

Nationalkader European Masters DampNationalkader European Masters DampEin Bericht vom Kölner Nationalmannschaftsmitglied Christoph Röhr

Es war eine verdammt lange Anreise zum nördlichsten Skater-Rennen in Deutschland. Ostseebad Damp. Dann auch noch das Wetter. Abfahrt in Köln bei 26° C, Ankunft bei nur 20°C. Samstag nur 13°C. Dazu Wind der Stärke 6-7 (bis 50 km/h).

Inhalt abgleichen