Kölner Skaterpaar Sieger beim Mixed-Rennen in Mainz

Das natürlichste Team-Rennen der Welt

Mixed-Team-Rennen 10Km/5Runden im Rahmen der Inlinerdays 2009 in Mainz.

Ein Bericht von Christoph Röhr

Eine Frau und ein Mann stellen ein Team. So einfach ist das. Jedoch wurde in diesem Jahr schon wieder an allen Ecken gespart. So wurde aus dem echten Teamzeitfahren nur noch eine Extrawertung im Jedermann-Rennen. Es gibt die Wertung "Vereinspaare" und "Lebenspaare/Ehepaare" Paare durften dieses mal auch Windschatten fahren und sich vermischen. Diese Änderungen wurden uns unmittelbar vor dem Start noch schnell mitgeteilt. Egal, es geht ja schon los. Direkt nach dem Startschuß sortieren sich die Mehrzahl der Pärchen direkt zu einem Zug. Vorne Weg ein recht frisches Ehepaar. Der "Sunshine Express" alias Eva und Hanno Krüger von den Speedskater Düsseldorf. Dahinter das Team "Calikaro" mit Silke Zimmermann und Andreas Lichtenstein (Lebenspaar) ebenfalls von den Speedskater Düsseldorf. Dann die "Röhrlies" mit Silke und Christoph Röhr, einem Paar der besonderen Art.

Run & Roll Day Bielefeld

von Christoph Röhr

© Foto Team Müller© Foto Team MüllerEs war mal wieder sehr früh, als wir uns auf nach Bielefeld machten. Ist halt für uns Kölner mit die weiteste Anfahrt zum YSC/WSC.
Unterwegs leichter Nieselregen. Die Motivation steigt. In Bielefeld angekommen, erstmal Erleichterung. Die Straßen sind trocken. Dann kann es ja losgehen. Erst mal ordentlich aufwärmen und einfahren. Auf der Rennstrecken dann doch vereinzelte Stellen die noch nass sind. Egal, wird schon gehen. Dann der Start. Die ersten 5 km geht es sehr gemütlich zu. Wollen die nicht? Fast die Hälfte des Rennens ist vorbei. Dann kurz vor der Wende wird die Straße richtig nass. In der Wende erwischt es gleich Zwei aus dem Team der-Rollenshop. Nach der Wende geht es richtig los. Das Tempo wird verschärft.

Berlin Marathon - Baena und Saggiorato gewinnen im Massensprint

Berlin-MarathonBerlin-MarathonMehr als 7500 Skater erreichten am vergangenen Samstag beim 36. Berlin-Marathon das Ziel am Brandenburger Tor. Mit dabei auch einige Skater des SSC Kölner Roll-Möpse.
Schnellster Kölner war Christoph Röhr in 1:11:16h. Schnellste Frau der Roll-Möpse war Claudia-Maria Henneken in 1:18:24h. Sie belegte hiermit einen hervorragenden 23. Platz im Gesamtfeld der Frauen, das mit nationalen und internationalen Spitzenfahrerinnen gespickt war.

Vorbereitungskurs zum Köln Marathon

Auch dieses Jahr führt das Speed-Team Köln wieder den offiziellen Vorbereitungskurs für den SportScheck InlineMarathon Köln durch. In den sechs Trainingseinheiten können die Teilnehmer Technik, Windschattenfahren und ihre Ausdauer verbessern. Bei der heutigen vorletzten Einheit waren wir mit der Kamera dabei, die Eindrücke vom Training sind unter Bilder zu sehen.

Meldefrist für den Saisonabschluss in Köln

11. September 2009 ist Stichtag für den InlineMarathon Köln

In wenigen Tagen, am 11. September 2009, endet die Anmeldephase für den diesjährigen
13. SportScheck InlineMarathon Köln präsentiert von K2 Sports. Alle Interessenten und
Spätentscheider können sich noch bis zu diesem Datum einen der begehrten Startplätze
über die Website www.koeln-marathon.de/skating sichern. Nachmeldungen mit Aufpreis sind
dann nur noch auf der Marathonmesse Köln vom 1. bis 3. Oktober 2009 möglich.

Endstation des GERMAN INLINE CUP

Neben dem erstmaligen Abschluss des Westdeutschen Speedskating Cups (WSC) lockt der
InlineMarathon Köln als großes Finale des GERMAN INLINE CUP (GIC) wieder zahlreiche
nationale wie auch internationale Skategrößen an den Rhein. Das aktuell gemeldete

10. Fränkische Schweiz - Marathon

Mit Bayrischer Speedskating Meisterschaft und BIC-Wertung am am 06.09.2009.

Da wird mal eben eine Bundesstrasse (B470) und damit ein ganzes Tal von morgens 7:00 bis abends 19:00 gesperrt. Für die gesamte Region ein riesiges Volksfest mit allen ansässigen Vereinen an der Strecke sowie Feuerwehren, DRK usw. Alle bauen an den Kreuzungen Zelte, Tische u. Stühle auf. Musikgruppen und Sambatänzerinnen machen Stimmung (bin ich in Köln?) und feiern.

Hunsrück Marathon

Hunsrueck-2009-006Hunsrueck-2009-006Am 30. August war es wieder so weit. Wie jedes Jahr am letzten Augustwochenende fand der Landschaftsmarathon an dem auch Skater teilnehmen können nun zum neunten Mal statt. Davon Berichten die beiden Kölner Skater Ferdinand Röder und Waldemar Effertz (unten).

Ferdinand:

Es war wie jedes Jahr über die Marathondistanz erst eine Runde durch Emmelshausen (rd. Fünf Kilometer) zurückzulegen, wobei es nach dem Start erstmal mit einer knackigen Abfahrt bis ins Tal geht (ca. 50 Höhenmeter) und dann durch einige Seitenstrassen von Emmelshausen wieder den Berg hinauf geskatet werden mußte. In der Abfahrt und auch in der anschließenden Steigung, die sich rund drei Kilometer den Berg hinauf zieht, wurde im Feld schon die Spreu vom Weizen getrennt.

Skateathlon in München

SkateathlonSkateathlonImmer nur Skaten? Auf Dauer irgendwie langweilig …
Radfahren? Bisher nur Ausgleichssport …
Und Laufen? Macht auch nicht ewig glücklich …

Aber alles zusammen in einem Wettbewerb? Auf zum Skateathlon nach München!

Skateathlon, das bedeutet in der Kategorie Speed 15 km Skaten, 20 km Radfahren und 5 km Laufen sowie Konkurrenten aus den Bereichen Skaten, Radfahren oder auch Triathlon, die am 30.08. bei tollem Wetter ebenfalls die Strecke um die Regattabahn im Münchner Norden in Angriff nahmen.

Das Rennen:

Ungewissheit und ungewohnte Nervosität vor dem Start in einen ebenso ungewohnten Wettbewerb. Klappt auch alles bei den Wechseln zwischen den Disziplinen?

Deutsche Meisterschaften in Wedel

P1020347P1020347Am 22. und 23.08. fanden in Wedel die Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon und Marathon statt, an denen auch einige Kölner Roll-Möpse teilnahmen.

Bei jeweils hervorragenden äußeren Bedingungen mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen galt es, am Samstagnachmittag den Halbmarathon auf einem mehrfach zu durchfahrenden Rundkurs in der Wedeler Innenstadt zu bewältigen und / oder am Sonntagmorgen den Marathon auf der bekannt schnellen Strecke durch Holmer Geest und Haseldorfer Marsch in Angriff zu nehmen.

Bahnmeeting Leverkusen

Beim Meeting auf der Bahn im Neulandpark Leverkusen nahmen wegen der Sommerferien leider recht wenige Skater teil. Trotzdem hatten sich bei Traumwetter einige Teilnehmer eingefunden, darunter auch zahlreiche Roll-Möpse.

Hervorzuheben sind die ersten Plätze von Claudia-Maria Henneken (HK), Sonja Christ (Jun. B) Tom Bartels (Sch. C). Herzlichen Glückwunsch!

Fotos sind in unserem Album zu sehen.

Alle Ergebnisse im Anhang dieses Beitrags.

Inhalt abgleichen