Kölns größter Inline-Skating Verein

Roll-Möpse? Das war einmal...

Am 22.02.2013 haben die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen, den Vereinsnamen zu ändern. Die Persiflage, die sich seit dem Gründungsjahr 1998 hinter dem alten Vereinsnamen "Kölner Roll-Möpse" verbarg, wird inzwischen nicht mehr verstanden. Damals konnten die Vereinsgründer noch über sich lachen. Weil sie durchaus wohlbeleibt waren, kamen sie sich mopsig vor. Regelmäßiges Training ließ jedoch die Pfunde purzeln. Bald waren die Bäuche weg. Es blieb die Persiflage, die dann aber zuletzt zu immer größeren Mißverständnissen führte.

Gründung

Der SpeedSkating Club Kölner Roll-Möpse e.V. wurde am 03.09.1998 gegründet und schloss sich umgehend dem Rollsport- und Inline-Verband in NRW und damit dem Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes (DRIV) an. Natürlich wurde er auch Mitglied des Landessportbundes NRW sowie des StadtSportBundes Köln e.V.

Am 22.02.2013 beschlossen die Mitglieder auf der Mitgliederversammlung einstimmig die Namensänderung in Speed Skating Club Köln 1998 e.V.

Mitglieder

Aus den sieben Gründunsgmitgliedern - Hanspeter Detmer (Vorsitzender), Eckhard Wolf (stellvertr. Vorsitzender), Ulrich Hanke (Schatzmeister), Peter Misseler (Sportwart), Andrea Gelhausen, Peter Broich, Emil Fenske - sind inzwischen 138 Mitglieder geworden (Stand 12.09.2016). In den letzten Jahren registrierten wir jährlich einen rund fünf-prozentigen Mitgliederzuwachs. Der SSC Köln 98 e.V. ist damit nicht nur in Köln, sondern in ganz Nordrhein-Westfalen der Mitglieder stärkste reine Speedskating-Verein mit der intensivsten Nachwuchsarbeit. 65 Prozent aller Mitglieder sind unter 15 Jahre alt. Erfreulicherweise schließen sich inzwischen aber auch wieder ältere Inline-Skater unserem Verein an.

Unsere Mission

Der Verein hat sich der Förderung des Rollschnelllaufs auf Inline Skates verschrieben. Dazu gehört:

  • Kinder und Jugendliche an die Sportart heranführen und im ordentlichen Vereinstraining oder in Ferien-Workshops fit zu machen für "Sicheres Inline-Skating"
  • Durch ein Fitness-/Breitensportangebot den Sport einer möglichst breiten Bevölkerungsschicht zugänglich machen
  • Den Leistungssport in Trainings- und Wettkampfbetrieb fördern
  • Wettkämpfe und Veranstaltungen organisieren
  • Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Sportart Inline Skating
  • Mitarbeit in unseren Dachverbänden RIV/NRW und DRIV
  • Wir würden uns freuen, unsere Sportart eines Tages bei Olympischen Spielen zu sehen.

Unser nächstes Ziel: der Bau einer Inline-Speedskatingbahn

Im Oktober 2015 erfuhren wir nach mehr als 10jährigem Bemühen um eine Sportart spezifische Sportstätte vom Leiter des Sportamtes der Stadt Köln, dass wir einen Fußball-Tennenplatz in eine Inline-Speedskatingbahn umwandeln können. Seitdem planen wir intensiv, denn die Stadt als größter Förderer der Anlage wünscht eine Meisterschafts fähige Sportstätte, die auch für unsere Kinder und Jugendlichen zur sportlichen Heimat werden soll. Sehr großes Interesse haben auch Politik und Verwaltung im Stadtbezirk Köln 5 (Nippes), in dessen Bezirkssportanlage Weidenpesch/Scheibenstraße nahe der Kölner Galopprennbahn die Speedskaterbahn gebaut werden soll. Auf Antrag der Fraktionen von SPD und CDU beschloss das Bezirks-Parlament mit großer Mehrheit, dem SSC Köln einen bemerkenswerten Zuschuss zu gewähren für den Bau einer Sportstätten zu gewähren, die zur Attraktivitätssteigerung des Stadtbezirks beitragen soll. Auch durch die Zusammenarbeit mit der KÖLNER BANK eG im Rahmen eines Crowdfunding-Projekts und dank der knapp 6000€ Spenden, die aus ganz Deutschland eintrafen, konnten wir den benötigten Eigenanteil an der Finanzierung der Sportstätte deutlich vergrößern. Dennoch lässt sich der Bau nicht aus dem Ärmel schütteln. Denn es sind noch zahlreiche bau-planerische, aber auch politische und finanzielle Dinge zu regeln.

AnhangGröße
Satzung_2013-02-22_beschlossen.pdf157.64 KB
20170311_Aufnahmeantrag_mit_SEPA-Lastschrift.pdf117.23 KB